Duisburg: So jung war die Offene Lesebühne von „DU schreib(s)t“ noch nie

Wenn das Lampenfieber groß ist, hilft der Auftritt zu zweit. Die bislang jüngsten Teilnehmer der Offenen Lesebühne von „Du schreibst“ betraten paarweise das Podest, nachdem Moderator Ralf Koss den Auftrittsnachmittag für den schreibenden Duisburger Nachwuchs in der Hamborner Bezirksbibliothek eröffnet hatte. Alle auftretenden jungen 2015-09-12_Offene_Lesebuehne 002aAutoren nehmen an einer Schreibwerkstatt teil, die die Grundschule Dichterviertel in Kooperation mit dem Jugendzentrum Zitrone durchführt. Zum achten Mal bot  „DU schreib(s)t“,  das von Lemonhaus e.V. initiierte Netzwerk für Literarisches Schreiben von jungen Duisburgern, Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, eigene Texte dem Publikum vorzustellen. In diesem Jahr gehört die offene Lesebühne zum Duisburger Programmangebot vom Kulturrucksack NRW. Die Kinder lasen kurze Gedichte, die aus Sprachspielereien hervor gegangen sind. Ihre Nonsensverse überraschten. Dass Hamborn die Spitze vom Nashorn ist, wussten sicher nicht einmal die erwachsenen Zuhörern vorher. Den Applaus hatten sich die jungen Autoren wohl verdient. Die nächste offene Lesebühne von „DU schreib(s)t“ findet am 1. Juni 2016 statt.

 

Comments are closed.