Von A wie Abfalleimer bis Z wie Zeitungshalter – Auf die richtige Büroeinrichtung kommt es an

Viele von uns arbeiten im Büro oder haben Zuhause ein Arbeitszimmer. Statistisch gesehen, verbringt ein Mensch acht Lebensjahre seines gesamten Lebens an seinem Arbeitsplatz. Deshalb sollte man darauf achten, dass man sich dort auch wohl fühlt und auch alles parat hat, was man für einen reibungslosen Arbeitsablauf benötigt. Hierbei spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Eine vernünftige Organisation, die richtigen Möbel und auch praktische Helfer machen eine gute Büroeinrichtung aus.

 

Ein Büro sollte „einladend“ eingerichtet sein. Schreibtische, auf denen sich Akten über Akten stapeln oder Schränke, die vor Ordner überquellen, wirken ziemlich überladen. Aktenschränke mit Türen vermeiden dieses Chaos und erleichtern es den Überblick zu behalten. Büromöbelserien bieten hierbei den Vorteil, dass sie optisch aufeinander abgestimmt sind. Die passenden Systemmöbel bieten häufig auch die Möglichkeit einer späteren Erweiterung. Vor allem bei besonderen funktionalen Anforderungen ist ein sogenanntes Baukastenprinzip sinnvoll, wo die Einzelkomponenten flexibel zusammengesetzt werden.

 

Wenn der Schreibtischstuhl unbequem ist sind Rückenschmerzen unvermeidbar und dies kann erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen und auch die Produktivität am Arbeitsplatz wesentlich einschränken. Stehschreibtische stellen einen aktuellen Trend dar, der einen ständigen Wechsel zwischen Sitzen und Stehen ermöglicht, wenn dieser höhenverstellbar ist. Dadurch beugt man Ermüdungserscheinungen, Verspannungen, aber auch Schmerzen im Rücken- und Halswirbelbereich vor.

 

Wer vernünftig Ordnung schaffen kann, dem bleibt eine erhebliche Belastung am Arbeitsplatz erspart. Angefangen werden sollte hierbei auf dem Schreibtisch – beginnend mit Schreibutensilien, die man täglich griffbereit haben sollte. Ablagefächer ermöglichen es, den Überblick nicht zu verlieren. Ganz wichtig: Ein Papierkorb, der bequem vom Sitzplatz aus erreicht werden kann, um unwichtige Dokumente direkt auszusortieren. Weitere unverzichtbare Gegenstände wie der Tacker und auch der Locher sollten je nach Häufigkeit der Nutzung ebenfalls griffbereit sein. Ein Rollcontainer ist ein cleveres Möbelstück, der diese Dinge aufnimmt und mit seinen Rollen für die nötige Flexibilität sorgt.

 

Oft orientiert man sich an Angeboten mehrere Anbieter, um seinen Arbeitsplatz einzurichten oder Neuware zu beschaffen. Ein starker Partner bietet eine breite Produktpalette an, um sein Büro oder seinen Arbeitsbereich entsprechend organisieren zu können. Der B2B-Versandhändler KAISER+KRAFT bietet zum Beispiel ein umfangreiches Komplettprogramm für Büros an. Der Büroausstatter kann auf mehr als 70 Jahre Erfahrungen und Kompetenz zurück blicken. Vom Abfalleimer bis hin zum Büroschrank, vom Lagerregal bis hin zum Gabelstapler bietet KAISER+KRAFT ein leistungsstarkes Sortiment für einen perfekt organisierten Arbeitsplatz.

 

Einrichtungsideen für den Arbeitsplatz erhält man zum Beispiel bei Officelovin oder Officefetish, hier stellen Startups und Agenturen Ihre Büroeinrichtungen vor und geben spannende Einblicke in die Architektur. Neben den skurrilen Räumlichkeiten bieten die Portale auch eine Vielzahl an sinnvollen Inspirationen für das eigene Unternehmen und führen den Besucher hinter die Kulissen.

Comments are closed.