MSV Duisburg: Menschen Spielend Verbinden

Der MSV Duisburg stellt sein Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag, 24. Oktober 2015 (Schauinsland-Reisen-Arena, 13 Uhr) zum Abschluss der FARE Action Weeks unter das Motto Menschen Spielend Verbinden.

msv-dritte-liga-0764Beim Einlauf der beiden Mannschaften zum Anstoß werden die 22 Akteure von zwei ganz besonderen Mannschaften begleitet: Hand in Hand gehen die Profis mit den Inklusionsmannschaften des Post Siegfried Hamborn sowie vom Verein für Körper- und Mehrfachbehinderung auf den Rasen. Dabei tragen sie Shirts mit dem Slogan „Menschen Spielend Verbinden“.

Die Auflauf-Kids – nur eine der Aktionen, mit denen sich die Anhänger der Zebras und der MSV in den vergangenen Wochen an den FARE Action Weeks beteiligt haben.

In den FARE Action Weeks richten bereits seit Jahren verschiedene Faninitiativen, aktive Fanclubs und Gruppierungen, aber auch Institutionen wie Zebraherde e.V. oder der langjährige Kooperationspartner Fanprojekt Duisburg e.V. gemeinsam mit dem MSV in verschiedenen Veranstaltungen den Blick auf das wichtige Thema Diskriminierung im Fußball. So gab es jetzt zwei Lesungen zu den Themen Homophobie und Rassismus.

Vor dem Spiel wird über Banner auf dem Rasen nochmals auf die Themen Toleranz, Respekt, Integration, Rassismus und Homophobie aufmerksam gemacht. Und als Gäste auf den Rängen begrüßen der MSV und seine Anhänger zwei Flüchtlingsmannschaften, die zuletzt an einem Fanclub-Turnier teilgenommen hatten.

Alles Weitere über FARE network erfahren Sie unter www.farenet.org.

Comments are closed.