Djäzz Jazz Keller Duisburg im November

Mittwoch, 4. November 20:00 Jazzzone Chimprella Session. Eintritt frei

The Chimps: Groove-Trio: Gitarre, Bass, Schlagzeug.

Die Rhythmussektion der Duisburger Party-Reggaeband „The Chimprellas“ treiben als Groove-Trio ihr Unwesen.

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Djäzz Jazzkeller Duisburg

Alte Jazz-Standards neu vertont und mit treibenden tanzbare Grooves unterlegt.

Zudem werden Eigenkomposition im Stil von John Scofield gespielt.

Die Chimps garantieren hochwertige musikalische Unterhaltung und Beats denen man nicht widerstehen kann:)

Da zuckt das Tanzbein. Nach dem Eröffnungsset geht es heiß her, es wir gejammt! Natürlich wird die Affenbande (The Chimprellas) im Djäzz aufschlagen und das Djäzz aufmischen. Line Up: Martin (Drums), Will (Bass), Christian (E-Gitarre, Loopstation)

Donnerstag, 5. November 20:00 Wortlaut Ruhr Poetry Slam. Eintritt 5 EUR

Poetry Slam ist mittlerweile im Fernsehen und auf den Bühnen der großen Theater angekommen – aber im wunderbar wilden DJÄZZ lebt er noch an seinen Wurzeln.

Moderiert wird in dieser Saison von Ruhrpokal-Sieger Jason Bartsch.

Dienstag, 10. November 19:00 Vortrag: Syrien: Assad, der „Islamische Staat“, die Kurden und der Rest. Eintritt frei

Vortrag und Diskussion mit Oliver M. Piecha

Mittwoch, 11. November 21:00 Jazzzone: Nothing But The Truth. Latin Groove Session mit Armin Thommesen. Eintritt frei

Wie gewohnt am zweiten Mittwoch im Monat begrüßen wir die Openerband unter Leitung von Armin Thommesen (Schlagzeug) und Gästen. Purer Jazz von traditionell bis modern. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, den 12.11.2015, 20 Uhr Konzert: CULKIN / THE GREAT FAULTS (Shoegaze vs Independent   Wall Of Sound vs Heart Of Rock’n’Roll!). Eintritt 7 EUR

The Great Faults laden ihre Freunde Culkin aus Schweden ein! Während das Mülheimer Duo mit Gesang, Gitarre und Schlagzeug bluesigen Indierock zelebriert, erschafft das Stockholmer Trio mit Bass, Vox, Guitar plus Drumcomputer noisige Soundlandschaften!

 

CULKIN (Stockholm): Fueled equally by their love of post-hardcore noise rock and classic pop songs, this Stockholm/Uppsala based three piece have set out to create their own brand of abrasive/delicate indie rock. While staying on the loud and energetic path staked out on debut album „Several Sundays“ and follow-up EP „Sphynx“, Culkin are currently working on a darker and more contemplative sound on their second album. Live, the band pulls no punches. Loud, unapologetic and sometimes downright awkward, but never dull.

THE GREAT FAULTS (Mülheim a.d.Ruhr): Der Coolibri titulierte die Band aus Mülheim an der Ruhr als einen der heißesten Acts im Ruhrgebiet. Solch eine Behauptung kann nur durch verschiedenste Säulen getragen werden. Das Indierock-Duo weiß einerseits, ohne großes Gepose, ein Bühnenspektakel aufzubauen. Zudem gelingt es den beiden Herren mit Gitarre und Schlagzeug eine Soundwand zu kreieren, der es an nichts fehlt. Die letzte tragende Säule sind die Songs in denen sich Rock, Blues, Soul, Indie, Grunge und Pop zu einem organischen Gesamtbild zusammenfügen, welches ins Ohr geht und auf direktem Wege die Herzkammern aufschließt.

Freitag, 13. November 20:00 Mustermensch e.V. präsentiert: Los Placebos + Special Guest + „Sounds Of Suburbia“ Aftershowparty

Los Placebos – Ein wahrhaft erfrischender Cocktail aus den facettenreichen Klängen und Rhythmen der karibischen Mutterinsel, einem kräftigen Schuss Pop, Punk und Soul sowie einer Prise Jazz beschert dem Sound von Los Placebos das verdiente Prädikat „Ruhrareanstyle“. Unterwegs in den Landen in Sachen unendlicher Offbeat-Orgien hinterlassen Los Placebos eine Schneise der apothekenfreien Glückseeligkeit. Zigtausende vom Ska Infizierter sowie Hunderte schweißgetränkter Clubs und unzählige beseelte Festivals sprechen eine deutliche Sprache. Der Ska aus dem Ruhrpott findet seinen Weg in die Tanzhallen der Republik und endlich auch nach Duisburg i

Aftershowparty mit der „Sound of Suburbs“ DJ-Crew: Coole Mucke aus den letzten 50 Jahren! Tanzbarer Mix aus Punk*Wave* Reggae*Ska*Indie* bis 5 Uhr morgens..

Samstag, 14. November 20:00 Rapslam S05E02. Eintritt 5 EUR

Battle ist zwar was Feines, aber Competition geht auch anders!

Jeden 2. Samstag des Monats im Djäzz in Duisburg kann jeder Teilnehmer beim RapSlam seine Skills vor dem Publikum und einer rapräsentativen Jury zum Besten geben. Egal, ob Acapella, Beatbox oder auf den eigenen Beats.

Der Gewinner des Abends qualifiziert sich für das Saison Finale im März. Wir haben einige slamerprobte MCs am Start, aber uns ist jeder willkommen, der sich mit ihnen auf der Bühne messen möchte! Die Anzahl der Teilnehmer ist auf maximal 6 begrenzt.

Ihr könnt euch gerne unter rapslamruhr@gmail.com melden, wir freuen uns auf euch!

WIR HABEN DIE MICS, IHR HABT DIE RHYMES!

Mittwoch, 18. November 21:00 Elektrischer Trubel Session.  Eintritt frei

Elektrischer Trubel Sessio:n: Fette Beats, dicke Bässe, crispe Gitarren und tighte Rhymes – das sind die Grundzutaten der „Elektrischer Trubel Session“, die zusammengefügt eine abwechslungsreiche, treibende und hochexplosive Mischung ergeben – Nitro und Glycerin geben sich ein Stell-Dich-Ein um mit einem heftigen „KRAWUMM“ zu explodieren!

Dargeboten von Leon Dombrowski (bs), Blake Wilder (gt) und Guido Conrad (dr). Unterstützt werden die drei Recken von Hop-Bit und Satti S Fucktion, ihres Zeichens Rapper vor dem Herrn. Die beiden steuern das gewisse „Urbane Flair“ hinzu. Nach der Eröffnung kann ein jeder die Bühne erklimmen und mitjammen!

Donnerstag, 19. November 19:30  Vortrag: Lisa Lübars – Paradiesvögel des Djihad. Eintritt frei

Lisa Lübars – Paradiesvögel des Djihad. Identifikation, Selbsthass und der Weg zur Selbstverwirklichung europäischer Djihadistinnen.

Eine Veranstaltung des Bündnis gegen Antisemitismus Duisburg. www.bga-duisburg.net

 

Freitag, 20. November 20:00 Mustermensch eV präsentieren:  Dödelhaie + United Scums + Sunflowers Of Death

Das erste von zwei Soli Konzerten für Flüchtlinge in Duisburg.

Samstag, 21. November 23:00 Party: Heftig Abgehen mit Ben Postler. Eintritt frei

Der Genremix wird wilder, der Abend länger und die Menschen schöner als je zuvor, denn es kommt wieder alles auf die Teller, dass den Arsch bewegt und Grinsen in die Gesichter zaubert. Subtilität bleibt ein Fremdwort wenn Eurodance neben Punk, Disco neben Wave und Alternative neben Hip Hop gespielt wird, weil nur Spaß und eine volle Tanzfläche zählen.

Endlich kann man also wieder mit allen Freunden in den Lieblingskeller und alle kommen voll auf ihre Kosten…

Dienstag, 24. November 19:00 Vortrag: Sicheres Kosovo? Zur Debatte über die Migration aus dem Kosovo. Eintritt frei
Vortrag und Diskussion

Donnerstag, 26. November 20:00 Konzert: Edy Edwards. Eintritt tba

 

Edy Edwards ist der Mann mit der Gitarre. Er singt über das Leben, über die Liebe und das ganze andere Zeug. Mit Biss, Hirn und Herzblut. Am liebsten live. Ob alleine akustisch oder mit Band elektrisch bringt er das volle Brett auf die Bühne. Authentisch. Mitreissend. Intelligent. Live.

 

Freitag, 27.11.2015, 23 Uhr Party: MERCHANDISCO No.1. Eintritt 6,- EUR, mit Band-Shirt 4,- EUR (inkl. Welcome Shot für die ersten 100 Shirts)!

 

Wear your favourite favourite band t-shirt! Indierock, Elektropop, New Wave & T-Shirtstuff…mit Thorrissey & Gast-DJ

 

Willkommen zur großen Band Shirt-Nacht! Weil die Musik eh‘ zu laut is‘, versteht DJ Taube Nuss Deine Songwünsche sowieso nie richtig – also besser das Lieblingsshirt der Lieblingsband anziehen und einfach draufzeigen. Und billiger wird’s mit Ramones, Rihanna/Nirvana oder Blur auf der Brust dazu auch noch…

 

Samstag, 28. November 20:00 Konzert: DOCUMENT 6 + CONVICTIVE + HELGRINDUR (METAL). Eintritt 5 EUR

 

One night in hell! Unter diesem Banner treten am 28.11.2015 drei der umtriebigsten Metal Bands aus NRW im Duisburger Djäzz auf:

DOCUMENT 6 aus Aachen, spielen female fronted Death/Grind der es in sich hat. Ohne in die sonst so häufige Monotonie und Einfallslosigkeit zu verfallen, zerstören sie mit ihrer Musik alles nach dem Motto: „Das beste aus allen Welten“.

Gestärkt aus einer umfassenden Sommertour kommen CONVICTIVE aus Duisburg, um dem Publikum mit ihrem Post Black Metal einzuheizen. Lyrisch inspiriert von der antiken Historie, übers Spätmittelalter bis hin zur Bedeutung des Individuums in der modernen Gesellschaft und ausgestattet mit der unvergleichlichen Stimme von Frontfrau Jalina wird die Band für einen unvergesslichen Abend sorgen.

Abgerundet wird das Paket durch die Mannen von Helgrindur aus dem Köln/Wuppertal-Areal, deren mitreißender Pagan Metal seit Jahren das Publikum sprachlos macht. Mit Death- und Black-Einflüssen gespickte Songs voller Atmosphäre und Intensität sind uns an diesem Abend sicher.

Comments are closed.