Autokredite – Für jeden etwas dabei

Das Geschäft mit Neuwagen boomt. Allein im Juli 2015 wurden in Deutschland insgesamt 290.196 Neuzulassungen registriert, damit ist ihre Zahl im Vergleich zum Vormonat um 7,4 Prozent gestiegen. Jeder vierte Autokäufer finanziert die Anschaffung über einen Autokredit. Die Konditionen eines solchen Kredits sind vergleichsweise gut, denn die Bank erhält eine handfeste Sicherheit – nämlich das Auto selbst. Gerät der Kreditnehmer mit der Zahlung in Rückstand, kann die Bank notfalls das Auto einziehen, um einen Kreditausfall zu kompensieren. Deshalb sind die Zinssätze für einen Autokredit relativ niedrig.

Prinzipiell sind verschiedene Finanzierungsformen möglich, die jeweils Vor- und Nachteile haben. Hauptsächlich werden der klassische Ratenkredit, die Drei-Wege-Finanzierung und das Ballonverfahren angeboten.

Wer es klassisch mag

Die meisten Autokäufer wählen für die Finanzierung ihres Neuwagens einen Ratenkredit. Sie leihen sich bei einer Bank die benötigte Summe, die sie über einen fest vereinbarten Zeitraum in Raten abzahlen. Nach Ablauf dieses Zeitraums ist das Auto vollständig in den Besitz der Kreditnehmer übergegangen.

Diese Finanzierungsform bietet fast jede Bank an. Informationen dazu findet man auf den Webseiten der jeweiligen Kreditinstitute oder vor Ort in den Filialen. Die Ing-DiBa bietet zudem einen Kreditrechner an, mit dem sich Kunden vorab über die Höhe der Raten und die mögliche Laufzeit des Kredits informieren können.

Drei in einem

Die Drei-Wege-Finanzierung bietet im Vergleich zum Ratenkredit eine höhere Flexibilität. Der Finanzierungsvertrag läuft hierbei zwischen einem und vier Jahren und beginnt als klassische Ratenzahlung. Nach Ablauf des vertraglich festgelegten Zeitraums wählen die Kreditnehmer zwischen drei Varianten. Sie können entweder den Restbetrag sofort zahlen, die festgelegte Ratenzahlung fortsetzen oder das Auto ohne weitere Zahlungen an den Händler zurückgeben. Hierbei kann der Kunde seine Kaufentscheidung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Ballonfahren

Eine weitere Variante zur Finanzierung des Neuwagens ist der sogenannte Ballonkredit. Dieser beginnt ebenfalls als Ratenkredit mit einer Laufzeit von ein bis drei Jahren, mit vergleichsweise niedrigen Raten. Am Ende der Vertragslaufzeit wird jedoch der Restbetrag der Kreditsumme fällig (Ballon).

Dieser Kredit lohnt sich für Menschen, die Vermögen besitzen, auf das sie momentan lediglich nicht zugreifen können, weil es beispielsweise für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt ist. Andernfalls kann sich diese Kreditform als äußerst tückisch erweisen.


Bildrechte: Flickr IJsje eten gehavende auto FIAT Napels David van der Mark CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Comments are closed.