CSD Duisburg am 25.07.2015

WP_20150713_11_34_06_Pro[1]Unter dem Motto „Fairplay! Wir sitzen alle im selben Boot“ findet am 25.07.2015 der diesjährige Christopher-Street-Day auf der Bahnhofsplatte in Duisburg statt. Die weltweite Christopher Street Day-Bewegung erinnert an die Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969. Damals setzten sich schwule, lesbische, transsexuelle und transgender Menschen in New York erstmals gemeinsam gegen stattliche Willkür und gewaltsame Übergriffe der Polizei zur Wehr. Schmelztiegel war die Bar „Stonewall Inn“ in der Christopher Street. Daher auch der deutsche Name „Christopher Street Day“ oder kurz CSD. Seit jenen Juni-Tagen gehen zum Gedenken an dieses Ereignis alljährlich überall in der Welt hunderttausende Menschen auf die Straßen. Die gemeinsamen Ziele: Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit schaffen, um Toleranz und Akzeptanz werben sowie eine vollständige rechtliche Gleichstellung einfordern. Christopher Street Day-Veranstaltungen sind gelungene Mischungen zwischen Demonstrieren und Zelebrieren, bei welchem sich Gedenk- und Feiertag für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen (LSBTTIQ) die Waage halten. Auf diese Art und Weise finden in über 60 Städten in Deutschland CSDs statt. „Fairplay! Wir sitzen alle im selben Boot“ Unter diesem Motto steht der diesjährige Christopher Street Day Duisburg im Jahr 2015. Die Szene in Duisburg ist sichtbar vorhanden und kann stolz auf ihre Vielfältigkeit und Offenheit sein. Diese Vielfältigkeit und Offenheit soll am 25.07.2015 wieder gezeigt werden.

So vielfältig die Szene auch ist und die Vernetzung unter den Gruppen in den letzten Jahren ein gutes Stück vorangekommen ist, so muss trotzdem noch eine Menge geleistet werden, um nach außen hin nicht als etwas Abnormes oder Unnatürliches zu gelten. Dabei sind Schwule, Lesben und Transgender genauso Menschen wie csd-duisburg-0817Heteros. Und weil wir alle Menschen sind, sitzen wir auch alle im selben Boot. Wir haben die gleichen Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche, aber warum noch nicht die gleichen Rechte? Hier ist Fairplay! angesagt. Was vielen Schwulen und Lesben in Europa schon möglich ist, ist leider in Deutschland noch nicht in Sicht. Die Iren haben es gezeigt: eine volle Gleichstellung in Sachen Ehe ist möglich. Die Bundesregierung scheint dies aber nicht ernsthaft verfolgen zu wollen. Über 30 Infostände und die Regenbogenflagge am Rathaus und der MSV Arena Fast 30 Informationsstände von schwul/lesbischen/trans Vereinen aus Duisburg und Umgebung haben sich für das Kulturfest auf dem Platz vor dem Bahnhof angemeldet. Hier wird deutlich, wie vielfältig Duisburg ist und dass sich die schwul/lesbische/trans Kultur in und um Duisburg herum nicht verstecken muss. Als sichtbares Zeichen, dass wir auf einem guten Weg sind, freuen wir uns zudem sehr, dass in diesem Jahr endlich die Regenbogenflagge am Rathaus wehen wird. Herr OB Link wird diese am 25.7.2015 gemeinsam mit dem Verein hissen. Außerdem wird zur Queeren Kulturwoche ebenfalls die Regenbogenflagge an der MSV-Arena wehen.

Kreativwettbewerb an Duisburger Schulen
In diesem Jahr wurde die Gestaltung des Plakates erstmals in Form eines Kreativwettbewerbs an Duisburger Schulen ausgeschrieben. Zwar wurden alle Schulen auf Duisburger Stadtgebiet angeschrieben, doch nur zwei Schulen reichten Entwürfe ein. Die Schüler waren frei in der Gestaltung der Plakate und konnten auch Untertitel zum Motto kreieren. Die Assoziationen und Umsetzungen zum Motto waren beeindruckend. Der Jury fiel es nicht leicht, sich für ein Motiv zu entscheiden. Die Qualität und auch Professionalität der Entwürfe überzeugte. So entwickelten sich hieraus auch zwei weitere Neuerungen zum CSD 2015: Die Postkartenaktion und die Ausstellung der Plakatentwürfe.

Postkartenaktion am CSD
Insgesamt wurden von den Schülerarbeiten neben dem Plakatmotiv vier weitere überzeugende Motive ausgewählt, WP_20150713_11_33_58_Pro[1]die als Postkarten gedruckt wurden. Diese liegen in den bekannten Duisburger Szenestellen aus und werden am CSD-Tag mit einer weiteren politischen Botschaft ergänzt als bunte Luftballons in den Himmel steigen. Der Besitzer der Postkarte, die den weitesten Weg zurücklegt, erhält eine kleine Belohnung.

CSD-Kulturwoche
Erstmals in diesem Jahr findet eine queere Kulturwoche vor dem CSD statt. Eröffnet wird diese am 18.07.2015 mit einer Benefizgala im Grammatikoff. Am 19.7. erfolgt die Ausstellungseröffnung des Schülerwettbewerbs in der cubus-Kunsthalle. Am 20.07. gibt es eine Lesung im baba-su zum Thema „Neuss ist schöner wie Paris“. Am 22.7. findet das CSD-Angrillen bei Herzenslust / Aidshilfe statt. Am 23.07. ist die offene Probe beim Chor Vielhomonie. Der 24.07. 2015 steht unter dem Motto „Trans am Arbeitsplatz“ – eine Ausstellung im BIZ Duisburg. Am 25.7.2015 findet der CSD mit anschließender After-CSD Party statt.

Akzeptanzpreis an Thomas Hitzelsperger
Auch in diesem Jahr wird wieder ein Akzeptanzpreis an eine Person verliehen, die sich besonders für die Belange und die Gleichstellung der schwul-lesbischen Gemeinschaft engagiert hat. In diesem Jahr erhält der Fußballer Thomas Hitzelsperger die Auszeichnung. Der Vorjahrespreisträger Ralph Morgenstern wird ebenfalls anwesend sein und den Preis überreichen. Der Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, der die Auszeichnung im Jahr 2013 verliehen bekommen hat, hat wieder mit großer Freude die Schirmherrschaft über den CSD übernommen und wird ebenfalls zugegen sein.

CSD-Bändchen
Wie in den letzten Jahren gibt es auch wieder das begehrte CSD-Bändchen. Mit diesem Bändchen, das in diversen Szene-Läden in Duisburg und auf dem CSD selber gegen eine Spende zu erhalten ist, kann wieder offen Solidarität und Unterstützung gezeigt werden. Mit dem Bändchen gibt es bei der CSD-Afterparty auch wieder vergünstigten Eintritt.

Tombola
Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Tombola. Die Duisburger Geschäftswelt hat gerne wieder zugesagt und unterstützt den Verein und den CSD mit tollen Preisen. Von Einkaufsgutscheinen über Musicalkarten, Veranstaltungskarten bis hin zu Reisegutscheinen ist wieder eine große Auswahl an Preisen dabei. Die Lose können auf dem CSD für einen Euro erworben werden.

Bühnenprogramm
Das Bühnenprogramm startet um 12 Uhr und bietet bis ca. 21 Uhr eine große Bandbreite von musikalischen, politischen und informativen Programmbausteinen. Im Bühnenprogramm finden sich Künstler wie der Voice of Germany Star Kaye Ketcher, die Band (We are) Diamonds, Lian Carter, Antenne Lila, Cassy Carrington, die Cristallizzed, die Tanzgarde der 1. Große MüKaGe und Backy Holst. Die über 30 angemeldeten Vereine stellen ihre Arbeit vor. Ebenso wird es wieder eine große Politikrunde zu queer-politischen Themen mit Duisburger Bezug geben.

CSD Aftershow-Party
In diesem Jahr ist durch die Kooperation mit einer nahegelegenen Duisburger Location wieder eine offizielle Aftershow-Party entstanden. Im DJäzz in unmittelbarer Nähe zum CSD-Gelände steigt ab 20 Uhr die Aftershow-Party mit dem bekannten DJ Eisbär! Mit nur 5 Euro Eintritt kann so direkt nach dem CSD bis in die Nacht weitergefeiert werden. Mit dem CSD-Bändchen gibt es ermäßigten Eintritt.

Comments are closed.