Jan Siewert wird neuer Chef-Trainer von Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen geht mit Jan Siewert als Chef-Trainer der 1. Mannschaft in die Saison 2015/2016. Der 32-jährige Fußballlehrer unterschreibt an der Hafenstraße einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2018. „Wir haben vor einiger Zeit eine Spielphilosophie entwickelt, für deren Umsetzung der ChefTrainer selbstverständlich eine zentrale Rolle einnimmt. Dementsprechend haben wir uns für die Besetzung dieses Postens bewusst die nötige Zeit genommen.

Logo of Rot-Weiss Essen, German football teamJan Siewert ist aufgrund seiner Vorstellung von Fußball aber auch mit seinem Ehrgeiz und seiner Persönlichkeit der absolut passende Trainer für die Richtung, in die es in Zukunft an der Hafenstraße gehen soll“, so Andreas Winkler über den Entscheidungsfindungsprozess. „Jan Siewert hat sich RWE wirklich mit Haut und Haaren verschrieben und brennt auf die Aufgabe. Das haben wir bereits in gemeinsamen Gesprächen gemerkt und nicht zuletzt der Fakt, dass er einen unbefristeten Vertrag beim DFB auflöst, um an der Hafenstraße trainieren zu können, unterstreicht seine Motivation für Rot-Weiss Essen. An dieser Stelle möchten wir uns aber auch noch einmal ausdrücklich beim DFB bedanken, der Jan den Wechsel überhaupt erst ermöglicht hat“, erklärt Prof. Dr. Michael Welling. Nicht nur den Rot-Weissen ist das Trainertalent von Jan Siewert aufgefallen. Frank Wormuth, Leiter der Fußballlehrerausbildung des DFB, machte Siewert noch während dessen Ausbildung zum Fußballlehrer zum Co-Trainer der deutschen U20 Nationalmannschaft. In der Folge erhielt Siewert beim DFB einen unbefristeten Vertrag und agierte unter Christian Ziege sowie Christian Wück als Co-Trainer der U18- sowie der U17-Nationalmannschaft, mit der er im Mai diesen Jahres Vize-Europameister wurde. In den vergangenen Wochen weilte der 32- Jährige noch mit der U15-Nationalmannschaft in Norwegen, sodass sich Rot-Weiss Essen mit dem DFB auf den heutigen Tag als Zeitpunkt zur Verkündung des neuen Engagements verständigte. „In den Gesprächen mit Andreas Winkler und Michael Welling habe ich gemerkt, dass an der Hafenstraße ein Weg eingeschlagen wurde, mit dem ich mich vollkommen identifizieren kann. Rot-Weiss Essen möchte einen aktiven, attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen und genau dafür möchte ich mit der Mannschaft sorgen“, so Jan Siewert über die anstehenden Herausforderungen bei Rot-Weiss Essen.

Comments are closed.