ADFC Duisburg: Radtour auf den Spuren der Rheinischen Bahn

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) lädt am kommenden Samstag, dem 30. Mai alle Fahrradfreunde dazu ein, den künftigen Radschnellweg Ruhr zu erkunden. Vom Rheinpark in Hochfeld geht es rechts und links entlang der meist stillgelegten Bahntrasse der Rheinischen Bahn, die einmal zum Radschnellweg werden soll über

Mülheim nach Essen. Hier ist dann auch schon ein Abschnitt zum Radweg ausgebaut worden, auf dem der künftige Standard des Radschnellwegs zu erkennen ist. Nach Einkehr in der Essener City führt die Tour weiter über Rüttenscheid und den Gruga-Radweg, vorbei am historischen Halbachhammer und über Fullerum und Heimaterde zum Flugplatz Essen Mülheim zu einer Kaffeepause auf dem Biohof Felchner. Gestärkt geht es dann zum Endspurt durch das Ruhrtal mit einer letzten Bergwertung zum Uhlenhorst hoch, ehe es durch den Duisburger Wald über Wedau und Wanheimerort zurück zum Rheinpark geht.  Start zu dieser 58 km langen, teils hügeligen Radtour mit einigen kräftigeren Steigungen ist um 11 Uhr am Bahnhof Duisburg-Hochfeld. Aber keins Sorge, das Tempo ist gemäßigt, die Strecke ist auch von weniger geübten Radlerinnen und Radler zu bewältigen.

Comments are closed.