Duisburg: Jugendberufsagentur – Hilfe aus einer Hand

Gemeinsam geht vieles besser, auch die berufliche und soziale Integration junger Menschen in Duisburg. Stadt Duisburg, jobcenter Duisburg und Agentur für Arbeit bündeln daher ihre Kräfte in der Jugendberufsagentur, die ab Mai in den Räumen der Arbeitsagentur ihre Arbeit aufnimmt. Am heutigen Dienstag unterzeichneten die Partner die Kooperationsvereinbarung, die dieses gemeinsame Angebot erst möglich macht.
agenturfuerarbeitIn den attraktiv gestalteten Räumlichkeiten der Jugendberufsagentur an der Wintgensstraße werden ab Mai Agentur für Arbeit und jobcenter Duisburg Berufsberatung und Arbeitsvermittlung, die Stadt Duisburg die Unterstützungs- und Beratungsleistungen des Jugendamts zu einem gemeinsamen Angebot „Aus einer Hand“  und an einem Ort bündeln. Die Jugendberufsagentur zielt  dabei auf die jungen Menschen dieser Stadt von 15 bis unter 25 Jahre ab, die hier ganzheitlich intensive und an die individuellen Problemlagen ausgerichtete Betreuung und Förderung erhalten.
„Mit der Jugendberufsagentur gestalten wir aus dem Nebeneinander ein Miteinander“, so Beigeordneter Thomas Krützberg, zu dessen Dezernat auch das Jugendamt gehört.  „Lokales Handeln wird dadurch gebündelt und noch stärker strukturiert. Ich verspreche mir, das wir so die jungen Menschen noch besser erreichen und beruflich und sozial integrieren können.“
Für Ulrich Käser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg, besitzt die Jugendberufsagentur noch eine wichtige arbeitsmarktliche Bedeutung: „Die Demographie sorgt für geringere Jahrgangsstärken. Wenn wir unseren Betrieben auch zukünftig genügend Fachkräfte für ihre Unternehmen vermitteln wollen, dann  dürfen wir weder auf dem Weg durch die Schule noch durch die Berufsausbildung junge Menschen verlieren. Wir brauchen jeden und dafür ist die Jugendberufsagentur das richtige Instrument“.
Werner Rous, Geschäftsführer des Duisburger jobcenter Duisburg, sieht vor allem die Chance, mit der Jugendberufsagentur mittelfristig den Weg in die  Langzeitarbeitslosigkeit zu unterbrechen.
„Eine Berufsausbildung ist der beste Schutz vor Langzeitarbeitslosigkeit. Aber nicht jeder junge Mensch schafft dies auf Anhieb oder ohne weitere Unterstützung. Jetzt haben wir in Duisburg die Chance, diese Hilfen aus einer Hand und ohne lange Wege anzubieten.“
Ab Mai werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugendamt, jobcenter und Arbeitsagentur in den Räumen der Jugendberufsagentur in den frisch renovierten Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit Duisburg in Duissern ihre gemeinsame Arbeit aufnehmen.

Comments are closed.