400 Demonstranten für den Erhalt des Bauwagenplatzes Duisburg

bauwagen-demoAm Samstagabend zeigten 400 Menschen, was sie von den Plänen der Stadt halten, den Wagenplatz in Homberg zum Monatsende zu räumen.

Sie tanzten friedlich für den Verbleib des Freiraums und gegen die Vertreibungspolitik der Stadt Duisburg.

Trotz der kurzen Mobilisierungsphase von sechs Tagen und einiger Parallelveranstaltungen hatten sich so viele Bürger eingefunden, um gegen die intolerante Politik von Hans-Joachim Paschmann (Bezirksbürgermeister in Homberg), Gerd Bosch (Bezirksvorsitzende der SPD), Udo Vohl (SPD-Mitglied im Stadtrat) und Thomas Krützberg (Dezernent für Familie, Bildung und Kultur) ein Zeichen zu setzen.

Comments are closed.