Duisburg: Tag 1 der Platanen-Abholzung

Duisburger Platanen-Aktivisten

Duisburger Platanen-Aktivisten

Der erste Tag der Abholzaktion an der Mercatorstraße, ist nicht ganz so gelaufen wie die Stadtverwaltung sich das gewünscht hatte. Zwar konnten die ersten Geräte auf dem Mittelstreifen platziert, sowie eine einspurige Fahrbahnsperre der Mercatorstraße Richtung Süden durch geführt werden, aber Bäume konnten aufgrund der anwesenden Bürgerinnen und Bürger nicht gefällt werden. Auch wenn es mehrmals versucht wurde mit einem Kran in die Baumkronen zu kommen, so postierten sich direkt Platanenbefürworter und Anwohner darunter, so dass die eigentlichen Vorarbeiten nicht beginnen konnten. Der Kranführer lächelt und bewegt sich zum nächsten Baum, wo das Spiel von vorne beginnt.

Kostenlos verpflegt wurden die Demonstranten mit Pizza, Bier und Rotwein von italienischen Restaurant Mama Leone und Kuchen von den Angestellten der LBS.

Die Polizei lässt nachmittags verlauten, dass die Protestler nun 10 Minuten Zeit hätten, sich aufzulösen, bevor Strafanzeigen geschrieben würden. Kerstin Ciesla, Vorsitzende des BUND Duisburg, beendete die Versammlung. Trotzdem blieben alle Teilnehmer auf dem Mittelstreifen und folgten nicht dem Aufruf der Polizei.

Reiner Wiedenbrück, Präsident DLRG Landesverband Nordrhein, beobachtete die Szenerie, um seinem Chef zeitnah über die Entwicklung zu informieren.

Sören Links Mann für die Bürgerbeteiligung Reiner Wiedenbrück mit Sonnenbrille, Zigarillo und Hand in der Hosentasche

Sören Links Mann für die Bürgerbeteiligung Reiner Wiedenbrück mit Sonnenbrille, Zigarillo und Hand in der Hosentasche

Wiedenbrück, der 2012 überraschend als persönlicher Referent von Sören Link ins Rathaus einzog, soll sich um die Bürgerbeteiligung in den Bezirken kümmern.

Eine Posse am Rande, war der Auftritt eines Mitarbeiters des Amts für Baurecht und Bauberatung, der den anwesenden Fotografen untersagen wollte, ihn und andere Mitarbeiter der Stadt Duisburg abzulichten. Dies hatte zur Folge, dass er für die nächsten Minuten der meist fotografierte Duisburger an diesem Tag war.

Am Dienstag wird der Widerstand gegen die Abholzung ab 6:30 Uhr fortgeführt.

Comments are closed.