Rainer Bischoff: „Auch im dritten Monat erweist sich der Mindestlohn als richtig“

„Seit Einführung des bundesweiten und flächendeckenden Mindestlohns ist nun ein ganzes Quartal durchs Land gezogen“, so der SPD-Arbeitsmarktpolitiker und Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff, „und die

 Rainer Bischoff

Rainer Bischoff

aktuellen Arbeitslosenzahlen bestätigen weiterhin die Richtigkeit der Einführung einer Lohnuntergrenze. Das Heraufbeschwören eines Horrorszenarios, welches seitens der Arbeitgeberverbände rein interessengeleitet öffentlich vermittelt wurde, erweist sich immer mehr als leere Seifenblase. Die Zahlen des aktuellen Arbeitsmarktreports sprechen eine ganz andere Sprache“, so Bischoff.

Die Arbeitslosenzahlen für den März zeigen eine weiterhin rückläufige Tendenz. Auch in Duisburg ist die Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken. Selbst die Prognosen für die kommenden Monate stimmen positiv: Bis in die Sommermonate hinein wird ein weiterer Rückgang der Arbeitslosenquoten prognostiziert.

„Die positive Entwicklung des Arbeitsmarkts passt nicht annähernd mit den geäußerten Befürchtungen der Arbeitgeberseite überein, die eine Steigerung der Arbeitslosenzahlen nach Einführung des Mindestlohns vorhersehen wollte.

Es zeigt sich im Gegenteil, dass der Mindestlohn gerade perspektivisch von hoher Bedeutung für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist und bleiben wird“, so Rainer Bischoff abschließend.

Comments are closed.