8. Zoolauf Duisburg schmückt fremde Federn

Alles bleibt, wie geplant: Am Donnerstag, 21. Mai, startet der Zoolauf Duisburg in die achte Runde. 900 Läuferinnen und Läufer können beim sportlichsten „Karneval der Tiere“ mitlaufen. Denn: Es gewinnen nicht allein die schnellsten. Auf die Staffeln mit dem schönsten Kostüm kommen aufs Treppchen. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer laufen verkleidet vorbei an Tieren aus fünf Kontinenten.

zoolauf-Duisburg-2014-7893Was neu ist: Der Zoolauf schmückt in diesem Jahr fremde Federn. Der Erlös trägt zur Neugestaltung der Fasanerie bei. Vom sportlichen (und modischen) Ehrgeiz profitieren unter anderem der graubraune Hammerkopf, der schwarze Waldrapp, der Austernfischer mit orangem Schnabel und der Rotsichler, der aus gutem Grund seinen Namen trägt. Das Rennen um die Startplätze hat begonnen: Online geht es unter www.zoolauf.de rauf auf den Kaiserberg.

Wie in den vergangenen Jahren sorgen gleich vier Starts für Bewegung. Das Programm des in Deutschland einmaligen Abendlaufs beginnt mit dem Schülerlauf über 800 Meter um 17:30 Uhr. Es folgt der Bambinilauf (bis einschl. 6 Jahre) über 400 Meter (17:45 Uhr). Die Mixedstaffel über 2 x 5500 Meter gehen um 18 Uhr auf den langen Rundkurs, der an Tieren aus fünf Kontinenten vorbeiführt. Die Frauen- und Männerstaffeln gönnen sich ab 19:30 Uhr ebenfalls über 2 x 5500 Meter das buchstäblich tierische Laufvergnügen.

Die Staffeln bestehen – Arche-Noah-mäßig – jeweils aus zwei Personen. Jeder Teilnehmer durchläuft den Rundkurs zweimal hintereinander. Das Starterfeld ist auf 500 Staffeln begrenzt. Die Startgebühr beträgt 30 Euro pro Staffel, bei den Schülern 5 €. Der Stadtsportbund Duisburg veranstaltet das Abendsportfest gemeinsam mit Jörg Bunert.

Weitere Informationen unter 0203 3000811. Ausschreibung und Anmeldung unter www.zoolauf.de

 

 

Comments are closed.