Hausdurchsuchungen bei der Fußballfangruppierung „Proud Generation Duisburg“

In den frühen Morgenstunden durchsuchte die Polizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft 22 Wohnungen von Mitgliedern der Fußballfangruppierung „Proud Generation Duisburg“ sowie deren Treffpunkt in einer ehemaligen Gaststätte in Duissern.
Die Beamten stellten illegale Pyrotechnik und weitere Beweismittel sicher. Außerdem händigten sie den Beschuldigten Stadionverbote aus. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung am 02.11.2014 anlässlich des Fußballdrittligaspiels des SC Preußen Münster gegen den MSV Duisburg. Hierbei brannten die Beschuldigten pyrotechnische Gegenstände ab und warfen gezielt brennende Bengalfackeln auf die im Stadioninnenbereich postierten Ordnerkräfte. Zum Glück wurde niemand direkt getroffen, jedoch erlitten mehrere Ordner durch Rauchgasentwicklungen Atembeschwerden.

Comments are closed.