Uhren, Briefmarken & Co. – Sammelleidenschaft mit Wertzuwachs

Uhren, Briefmarken & Co. – Sammelleidenschaft mit Wertzuwachs

Die meisten Sammler gehen einfach nur ihrer Sammelleidenschaft nach und häufen Uhren oder Briefmarken an. Doch solch eine Sammelung kann sich durchaus auch auszahlen. Verlassen sollte sich niemand auf eine Rendite, denn wie Wertpapiere birgt das Hobby Chancen und Risiken. Auch wer in Wertpapiere investiert, ist sich am Ende nie sicher, wie hoch und ob überhaupt eine Rendite zu erwarten ist. Selbst Finanzexperten sind nicht sicher und es kann stets zu bösen Überraschungen kommen. Deutlich sicherer ist allerdings die Investition in Gegenstände, die mit der Zeit ihren Sammelwert steigern.

 

Armbanduhren als Wertanlage

© istock.com/sandsun

© istock.com/sandsun

Eine gut gepflegte und funktionstüchtige Uhr eines Spitzenherstellers Wempe (hier geht’s zur Website der Wempe Glashütte Uhren Manufaktur) verliert niemals ihren Wert – selbst wenn sie getragen wurde. Daher zählen die Uhren führender Hersteller als gute Wertanlage. Dabei ist zu beachten, dass eine nicht getragene Uhr einen bis zu 5 % höheren Wert hat als dieselbe Uhr, wenn sie auch nur ein einziges Mal getragen wurde. Ungetragene Uhren werden übrigens als Tresoruhr bezeichnet.

Tipp: Die Wertsteigerung einer Uhr als Werkanlage ist sehr schwer einzuschätzen. Einige Modelle sind nur kurzfristig sehr beliebt und unterliegen einem Modetrend, andere Modelle hingegen sind zeitlos elegant – ihr Wert wird stetig steigen. Daher eignen sich als Wertanlage besonders gut klassisch elegante Modelle.

Briefmarken als Wertanlage

istock.com/mikespics

istock.com/mikespics

Das Sammeln von Briefmarken gilt als Königsdisziplin unter den Sammlern. Es macht viel Spaß und ist entspannend. Dieses Hobby ist als Wertanlage jedoch noch schwieriger einzuschätzen als das Sammeln von Uhren. Der Briefmarkenmarkt mit all seinen Sondermarken ist sehr instabil, somit recht schwer zu kalkulieren und ähnelt daher dem ewigen Auf und Ab an der Börse. Wer Briefmarken als Geldanlage sammelt, muss sich daher sehr gut auf dem Briefmarken-Markt auskennen.

Tipp: Neulinge sollten unbedingt einen loyalen und versierten Berater an ihrer Seite haben, der auch bereit ist, sie auch noch über Jahre hinweg zu unterstützen und zu beraten.

One thought on “Uhren, Briefmarken & Co. – Sammelleidenschaft mit Wertzuwachs

  1. Bei Uhren denke ich automatisch an Rolex, Patek. Wertbeständigkeit gibt es erst so ab 3000 EUR. Alles drunter würde ich eher als Modeuhren bezeichnen, die mit der Zeit deutlich an Wert verlieren werden.