DJÄZZ Programm Februar 2015

(Djäzz Jazzkeller Duisburg, Börsenstrasse 11, 47051 Duisburg, www.djaezz.de)

 

 

Mittwoch, 4. Februar 21:00 Jazzzone Jazz Session. Eintritt frei

 

Unter der Leitung von Friedhelm Pottel finden in der Jazzzone alte Bekannte auf neuen Wegen zusammen: Philippe Micols am Sax, Guido Bleckmann am E-Bass und Giuseppe Mautonean den Drums.

 

Donnerstag, 5.  Februar 20:00 Wortlaut Ruhr Poetry Slam. Eintritt 5 EUR

 

Poetry Slam ist mittlerweile im Fernsehen und auf den Bühnen der großen Theater angekommen – aber im wunderbar wilden DJÄZZ lebt er noch an seinen Wurzeln.
Moderiert wird in der neuen Saison von Ruhrpokal-Sieger Jason Bartsch.

 

Freitag, 6. Februar 20:00 Mustermensch e.V. präsentiert: C3I + Operation Semtex

Die Hamburger Band C3I veröffentlichte lediglich eine LP 1988 auf dem Buback-Label, löste sich aber noch vor Veröffentlichung aufgrund „bandinterner Differenzen“ auf. Sie spielten im Vergleich zu damals existierenden Bands, einen etwas anspruchsvolleren deutschsprachigen Punk, der vor Allem durch den hohen Gesang (ähnlich den englischen Dickies) geprägt war.

Jetzt sind C3I wieder da als Teil eines weit verzweigten Stammbaums, bei dem man immer wieder auf bekannte Namen aus der Geschichte der Hamburger Punkrock-Szene stößt: Arne Wagner war vorher bei Kotzbrocken und Torpedo Moskau und gründete später Noise Annoys und dann Square The Circle (gibt es immer noch); Rudolf Raschberger, der ebenfalls bei Kotzbrocken anfing, war nach dem Ende von C3I unter anderem bei 3000 Yen und Sheep On A Tree aktiv.
Operation Semtex ist eine Oi!-Punk-Band aus Mülheim an der Ruhr, Essen und Oer-Erkenschwick, welche sich 2005 gegründet hat. Ihre Musik veröffentlichen sie unter dem Plattenlabel Sunny Bastards.

Ihre Texte beinhalten oft die Themen Alkoholkonsum und das Ruhrgebiet und stellen ganz klar den Spaß im Vordergrund. Achso…..

 

 

Samstag, 07. Februar 23:00 Party: Abgehen! Mit Ben Postler. Eintritt 5 EUR

 

Einfach mal wieder Abgehen und das gemeinsam mit allen Freunden im Keller, das wär was, also packt Ben wieder die Djäzz Klassiker ein und vereint Hiphopper, Rocker, Elektroniker und sonstige Popper wieder auf einer Tanzfläche, wie sonst nur anlässlich hoher Feiertage.
Quasi ein Familientreffen im Djäzz mit alten Freunden und den Liedern und Tracks die, die die hiesige Tanzfläche seit jeher füllen und Freude schenken, gemixt mit viel Chuzpe und Augenzwinkern, aber auch der Liebe zum Laden und dem Publikum.

 

Mittwoch, 11. Februar 21:00 Jazzzone: Nothing But The Truth. Latin Groove Session mit Armin Thommesen. Eintritt frei

Wie gewohnt am zweiten Mittwoch im Monat begrüßen wir die Openerband unter Leitung von Armin Thommesen (Schlagzeug) und Gästen. Purer Jazz von traditionell bis modern. Der Eintritt ist frei.

 

 

Freitag, 13. Februar 20:00 Rapslam S04 E05. Eintritt 5 EUR
Der einzige Rap Slam im Ruhrpott!

 

Battle ist zwar was Feines, aber Competition geht auch anders!
rapslamBei einem Rap Slam kann jeder Teilnehmer seine Skills vor dem Publikum und einer rapräsentativen Jury zum Besten geben. Egal, ob Acapella, begleitet von unserem Beatboxer oder einem Instrumental seiner Wahl, aufgelegt von unserem DJ Cutbox.
Am Ende ist einer der King des Abends und wird zum Sieger gekürt. Gehostet wird der Slam von André und Marius. Wir haben einige slamerprobte MCs am Start, aber uns ist jeder willkommen, der sich mit ihnen auf der Bühne messen möchte! Die Anzahl der Teilnehmer ist auf maximal 10 begrenzt.
Ihr könnt euch gerne unter rapslamruhr@gmail.com melden, wir freuen uns auf euch! Wir haben die Mics, ihr habt die Rhymes!

 

Mittwoch, 18. Februar 21:00 Elektrischer Trubel Session.  Eintritt frei

Opener Band:

Drums – Stefan Mühlenkamp, Martin Zang

Guitar+FX – Björn Steinhoff

Bass – Leon Dombrowksi
Danach freie Session for everybody

 

Donnerstag, 19. Februar 20:00 B1 Untitled. Elektronische Musik abseits der Populärmusik. Live: Ghose Flute & Dice (Live Cut Up Piano)

 

Ghost Flute & Dice ist das Projekt des dänischen Piansten Mikkel Almholt. Seit 2009 hat er versucht Musik aus seinem Kopf zu bekommen, das Klavier wie ein Schlagzeuer zu spielen und das alles mit elektronischen Effekten, Soundscapes und Metalobjekten zu kombinieren.

 

Sein Debüt ”Music for Amplified Piano” erschien 2011 auf Morningside Seitedem ist er durch die USA getourt, hat Musik für Sound- und Poesie Festivals beigesteuert und arbeitet am zweiten Album ”melody is god”.


Samstag, den 21.Februar 23:00  Party: DISKO TOCOTRONIC! Eintritt 5 EUR

 

Perlen deutschprachiger Popmusik: Distelmeyer, Spilker, Von Lowtzow und die Folgen

„25.000 müde Knochen aufgepumt zu neuem Leben“ – „Für fünf Mark Freiheit und für dreißig Mark Bier“ – „Ich bin erst wach wenn sie schon schlafen gehen“

 

L’Age Dor * Hamburger Schule *WSFA?* Neue Deutsche Welle * Staatsakt * Diskurspop * Grand Hotel Van Cleef * Audiolith * Zeitumstellung * Zeittotschläger * Systemficker *

Tocotronic * Die Sterne * Blumfeld * Ideal * Andreas Dorau * Trümmer * Tomte * Funny Van Dannen * Kante * Die Türen * Messer * Die Antwort * Rio Reiser * Bernd Begeman * Superpunk * Egotronic * Angelika Express * Fehlfarben * Bernadette La Hengst * Rocko Schamoni * Mutter * Palais Schaumburg * Olli Schulz * Flowerpornoes * Feine Sahne Fischfilet * Die Regierung * Knarf Rellöm * Die Nerven * Ja, Panik! * Kettcar * Die Lassie Singers * Jens Friebe * Nina Hagen * Stella * Bilderbuch * Die Goldenen Zitronen * Eins, Zwo * Cpt. Kirk & * Nichts * Kollosale Jugend * Frittenbude * Stereo Total * Die Ärzte * Jeans Team * Absolute Beginner * Ton Steine Scherben * Antilopen Gang * Element Of Crime * DAF * Barbara Morgenstern * Abwärts * Egoexpress * Falco * Wanda * Die Allwissende Billardkugel * Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen * Rachut * etc. * und und und * . . .

 

 

Mittwoch, 25. Februar 21:00 Urban Funk Session mit dem Urban Funk Orchestra: loud´n funky. Eintritt frei

 

urbanfunkVerspielt wie ein Jazztrio oder energetisch wie ein großes Orchester – dabei stets funky und präzise abstrakt, wie ein Uhrwerk auf LSD. Das X – tett bedient sich der Basis – Elemente moderner Großstadt – Musik, um diese virtuos auf ihre Dehnbarkeit zu testen. Irgendetwas zwischen Jazzrock, Rare-Groove, Drum’n’Bass und P-Funk. Auf Basis des freien Zusammenspiels entstehen vor dem entzückten Zuhörer erstaunliche Soundcollagen und immer tanzbare Beats. Hier gelingt spielerisch improvisiert und live, was andere aufwändig im Studio zurechtschrauben.

 

Mit dabei: U.F.O. Walter (Bass), Christian „Zecke“ Willeczelek(Drums), Matthias Dymke (Wurli & Synths) Markus Ostfeld (Percussion), Andre Meisner und /oder Stefan Dahlke (Gebläse).

Freitag, 27. Februar 23:00 Party: Mad Flava Ent. presents TRUE LEGENDS w/ Deckstarr (True Note Club) und Flo Badabum. Eintrit 5 EUR
truelegendsRap ! Ein Wort beschreibt am besten, was den Besucher an diesem Abend erwartet. Songs die du sonst nur auf deinem Plattenteller hören kannst und Perlen die schon fast in Vergessenheit geraten sind , bilden den Kern dieser kompromisslosen aber wunderschönen Nacht. Du wolltest schon immer deinen Kumpels zeigen das man zu guter Rap Musik auch tanzen kann oder mit B-Girls einen Drink nimmt ?

Support Real Hip Hop!

Comments are closed.