Die Koffer von heute: flexibel und praktisch

Mit dem Jahr 2015 beginnt auch eine neue Reisesaison: Ferne Urlaubsziele sind beliebt und Berufstätige wickeln ihre Geschäftsreisen zunehmend mit dem Flugzeug ab. Doch aus der steigenden Mobilität im internationalen Raum resultieren nicht nur neue Trends rund ums Reisen, sondern auch in Sachen Gepäck: Die modernen Koffer von heute verfügen über ausgeklügelte Systeme und werden immer leichter.

 

Rollende Multitalente

© istock.com/AMR Image

© istock.com/AMR Image

Auch wenn der Reallohnverlust im vergangenen Jahr merklich angestiegen ist: Reisen stehen hoch im Kurs, die auf Komfort ausgerichteten Urlauber der Gegenwart müssen sich nicht mehr mit schweren Holzkisten herumplagen und gönnen sich praktische und leichte Varianten. Zu den Klassikern in diesem Segment zählen rollende Koffer, die einen ausziehbaren Griff besitzen und am Flughafen bequem gezogen werden können. Trendige Modelle wie der Titan Trolley verfügen über edle Designs, für Pragmatiker eignen sich innovative Rollkoffer, bei denen mithilfe eines Reisverschlusssystems oder Steckprinzips einzelne Komponenten hinzugefügt oder abmontiert werden können. Seit 2013 werden Reisenden darüber hinaus Trolleyvarianten angeboten, die zu einer handelsüblichen Reisetasche umfunktioniert werden können.

Hartschale ist in

Hartschalenkoffer sind vor allem bei Fernreisenden nach wie vor beliebt und darüber hinaus in vielen Größen und Varianten – darunter auch als Trolley – erhältlich. Ein Vorteil dieser Kofferart ist offensichtlich: Harte Materialien wie Polycarbonat und Aluminium schützen zerbrechliche Reisesouvenirs vor Schäden. Daher eignen sich verschleißarme Hartschalenkoffer auch optimal als Begleiter auf Zug- und Busfahrten, bei denen die Gepäckstücke oft übereinandergestapelt werden. Die Popularität dieser Koffer hat sich derweil auch auf anderes Reisemobiliar ausgeweitet: Statt des klassischen Kulturbeutels greifen Urlauber zunehmend auf Kosmetiktaschen als Hardcase zurück.

Die Leichtigkeit der Weichschalenkoffer

Als klassisch-elegante Gepäckvariante gilt der Weichschalenkoffer, der aus elastischem Außenmaterial wie Nylon oder Polyester besteht. Im Gegensatz zum Hartschalenkoffer birgt dieser Umstand einen Vorteil, denn der dehnbare Stoff schafft zusätzlichen Stauraum: Das Gepäck kann über die Kofferhöhe hinaus gestapelt werden. Daneben ist der Weichschalenkoffer etwas leichter, was sich auf der Waage am Flughafen positiv auswirken kann: Die neusten, selbst großen Modelle wiegen teilweise nur bis zu zwei Kilogramm und avancieren im Hinblick auf hohe Gebühren der Billig-Airlines somit zum günstigen Reisegepäck.

Comments are closed.