Weihnachten im Duisburger RUHR.VISITORCENTER

Die Mitarbeiter des RUHR.VISITORCENTER sorgen auf vielen Ebenen für Zufriedenheit. Sie beraten Besucher und Kunden, verkaufen Weihnachtsgeschenke oder sind beim Ticket-Verkauf behilflich.

 

„Wir sind wirklich verblüfft: Wir wissen ja, dass die Schneekugeln immer sehr beliebt sind, aber in diesem Jahr haben wir bereits über 700 Stück verkauft“ sagt Saskia Vorberg, Leiterin des RVC, auf die Frage, welche Produkte gerne verschenkt werden. Der Renner für Kinder-Geschenke sind Zoo-Artikel, wie beispielsweise das Zoo-Memory mit Tierkindern als Abbildung für 9,90 Euro. Beliebt sind auch das Glasteelicht (5,95 Euro) und die Jutetasche (6,50 Euro) mit Duisburg-Silhouette. „Zurzeit bieten wir unsere I love DU-Kollektion mit 20% Rabatt an oder auch das Monatsangebot ´Post aus Duisburg´ ist derzeit günstiger. Das ist ein kleiner Stempel, den wir jetzt für 3,50 Euro abgeben – ein witziges Accessoire.“

 

Ticketing

„Der Karten-Vorverkauf läuft wie immer super. Auch in diesem Jahr sind es das Duisburger WeihnachtsmarktTicket und die RUHR.TOPCARD für 2015, die besonders nachgefragt werden“ so Saskia Vorberg. „Besitzer der alten RUHR.TOPCARD erhalten die neue übrigens 5% günstiger. Aber die Leute lassen sich auch gerne von uns beraten, welche Veranstaltungen demnächst sind und kaufen dann die Tickets.“ Bisher wurde das WeihnachtsmarktTicket über die Duisburg Marketing GmbH ca. 700 mal verkauft, „das ist neuer Rekord“.

 

Besucher

Betriebsamkeit erzeugen auch die Besucher, die mit Busgesellschaften den Duisburger Weihnachtsmarkt anfahren. Die meisten kommen aus dem südlichen Rheinland. Aus dem Ausland sind es zumeist Gäste aus Belgien und den Niederlanden. „Erst gestern haben wir einen äußerst begeisterten Busfahrer erlebt“ berichtet Kollegin Nicole Laroche, „er lobte unseren zuverlässigen Service und meinte, dass sich andere Städte da noch etwas abgucken könnten. Wir geben vorab Tipps, wo die Busse parken sollten und händigen den Fahrern hier das Servicepaket aus.“ Zum Servicepaket für Busgesellschaften gehört ein Gutscheinsatz (Rabatt auf Glühwein, Imbiss oder auch Postkarten)für die Weihnachtsmarktbesucher, als auch eine Tasse für den Fahrer und Info-Material. Nicole Laroche stellt generell fest, dass Duisburg sehr gerne von den holländischen Nachbarn aufgesucht wird: „Auch unabhängig vom Weihnachtsmarkt. Duisburg genießt in den Niederlanden einen guten Ruf.“ Da fällt ihr noch eine Anekdote von einem Touristen aus Südasien ein. „Der Mann war absolut von Duisburg begeistert, die weihnachtliche Beleuchtung gefiel ihm sehr, aber auch generell bekundete er, dass Duisburg eine schöne Stadt sei.“

Comments are closed.