Kuschelig durch den Winter: Die richtige Kleidung für die Kleinen

Auch in der dunklen Jahreszeit, wenn es draußen ungemütlicher und kälter wird, möchte man gerne mit Kind und Kegel schöne Ausflüge machen. Vor allem Kinder machen große Augen und staunen, wenn es zum Weihnachtsmannbesuch auf den Weihnachtsmarkt geht. Bei Aktivitäten an der frischen Luft ist es vor allem bei Babys und kleinen Kindern wichtig, die richtige Kleidung zu tragen.

© istock.com/oriredmouse

© istock.com/oriredmouse

Bei den bunten Lichtern, den goldigen Engeln und vor allem beim Weihnachtsmann machen Kinder große Augen. In der Weihnachts- und Winterzeit möchte man trotz Kälte gerne Spaziergänge machen oder einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt planen. Gerade dort kann es aber schnell kalt werden, wenn man längere Zeit an einem Stand stehen bleibt. Besonders Kinder bekommen häufig kalte Füße und Finger, wenn sie eine Runde auf dem Karussell drehen. Deshalb sind warme Kleidung, festes Schuhwerk, Handschuhe, Mütze und Schal bei allen Besuchern Pflicht. Bei Babys und kleinen Kindern sollte man ganz besonders auf den richtigen Schutz vor der Kälte achten.

Babys im Winter richtig einpacken

Babys haben es im Winter besonders schwer: Da sie ihren Temperaturhaushalt noch nicht selbst regulieren können, verlieren sie bei Kälte besonders schnell viel Körperwärme. Diese geht vor allem über den Kopf verloren. Das Risiko, sich schnell zu unterkühlen, ist aber teilweise genauso hoch wie zu überhitzen. Besorgte Eltern wickeln ihre Babys oft in mehrere, zu warme Schichten ein und legen mehrere Decken in den Kinderwagen, wenn es nach draußen gehen soll. Das sorgt schnell für Schweißausbrüche und kann im schlimmsten Fall sogar zu Überhitzung führen. Dabei ist ein vernünftiger Fußsack im Kinderwagen schon der erste Schritt, um das Kind kuschelig warm für den Winter einzupacken. Im Online-Shop von Baby-Markt findet man zum Beispiel eine große Auswahl an Fußsäcken für den Kinderwagen, die sich speziell für die frostigen Tage im Winter eignen. So bleibt das Kind auch im Kinderwagen schön warm. Die richtige Kleidung ist natürlich ebenso entscheidend. Hier empfiehlt sich auch für Babys der sogenannte Zwiebellook: Durch mehrere Schicht entsteht ein wärmendes Luftpolster und wenn man in geschlossene Räume geht und es zu warm wird, wird eine Schicht ausgezogen.

Wichtiger Kälteschutz für Kleinkinder

© istock.com/ToddNiemann

© istock.com/ToddNiemann

Auch bei Kleinkindern ist der Zwiebellook die beste Wahl. Auch wenn die meisten Eltern nur auf eine dicke Jacke achten, ist die erste Schicht schon entscheidend. Eng anliegende, wärmende Baumwoll- oder spezielle Thermo-Unterwäsche schützen gut vor der Kälte. Damit Kinder auch in diesem Winter keine Frostbeulen bekommen, sind Mütze, Schal und Handschuhe unerlässlich. Ein warmer, kuscheliger Schal schützt den Hals optimal und kann, wenn die Mütze mal verloren geht, auch mal um den Kopf gewickelt werden. Neben diesen wärmenden Accessoires ist richtiges Schuhwerk bei Kleinkindern besonders wichtig. Trockene und warme Füße machen beim Ausflug nicht nur mehr Spaß, sondern schützen vor allem vor Erkältungen. Atmungsaktive Materialien halten Nässe und Wind fern, lassen aber die Feuchtigkeit raus. Mit Lammfallfütterung oder auch einer Einlegesohle aus dicker Wolle sind Kinder bestens gerüstet.

Comments are closed.