Treppenlifte schenken Mobilität bis ins hohe Alter

Die Zahl der Senioren ist bundesweit in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Dieser erfreulichen Tatsache müssen sich jedoch auch wohnliche und soziale Gegebenheiten anpassen. Eine Wohnung in der oberen Etage kann für einen älteren Menschen plötzlich unerreichbar werden oder der Weg zum Bäcker oder Arzt ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Zum Glück haben sich eine Vielzahl von Herstellern auf die neue Zielgruppe eingestellt und bieten inzwischen Lösungen zur Barrierefreiheit an.

Die Vorteile eines Treppenliftes

  • Auf einen Blick:
  • Sie fördern den Erhalt des Selbstwertgefühls.
  • Die Senioren bleiben in ihrem gewohnten Lebensumfeld.
  • Treppenlifte stellen die Mobilität wieder her.
  • Sie lassen Senioren bis ins hohe Alter am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Für jede Art von Treppe geeignet

© istock.com/BM Photography

© istock.com/BM Photography

Die breite Treppe im Gründerzeithaus oder eine schmale Wendeltreppe zur Dachgeschosswohnung – die baulichen Voraussetzungen für den Einbau eines Treppenliftes können nicht unterschiedlicher sein. Zum Glück naht Hilfe. Bei Encasa Experts erhalten Senioren und deren Familien nicht nur ein breite Auswahl unterschiedlicher Treppenlifte, sondern auch zahlreiche Tipps für ein barrierefreies Leben, einen Kaufratgeber und Hinweise zur steuerlichen Förderung der Treppenhilfen.

Treppenlifte bieten ein Plus an Komfort und Bequemlichkeit

Moderne Treppenhilfen verfügen über eine hochwertige Ausstattung. Höhenverstellbare Sitze passen sich der Körpergröße optimal an. Zusätzlich sind diese mit Gurten ausgestattet. Ergonomisch geformte Armstützen bieten während der Fahrt zusätzliche Sicherheit. Sie lassen sich gleichzeitig als Hilfe für den Ein- oder Ausstieg nutzen. Fußstützen dienen den Füßen als Halt. Sie sind bei Bedarf ebenfalls höhenverstellbar. Werden sie nicht benötigt, lassen sich die Fußstützen zur Seite klappen. Selbstverständlich gewähren moderne Treppenlifte ein ruhiges Fahrgefühl, sogar beim Anfahren und Bremsen. Sind Treppenlifte gerade nicht in Betrieb, bietet es sich an, sie platzsparend zur Seite zu schwenken. Gute Modelle verfügen über dieses Ausstattungsmerkmal. So können auch die anderen Familienmitglieder die Treppe wie gewohnt nutzen.

Der Staat bezuschusst den Einbau eines Treppenliftes unter bestimmten Voraussetzungen

Erfüllen die Antragsteller die Bedingungen – eine Pflegestufe ist für die Antragstellung erforderlich – und legen ein aktuelles Angebot bei, stehen die Chancen auf eine finanzielle Beteiligung der Pflegekasse an den Kosten für Anschaffung und Einbau eines Treppenliftes gut. Die Antragsteller können ebenfalls Fotos hinzufügen, die die Raumsituation klar belegen. So kann sich die Pflegekasse bereits vorab ein Bild vom baulichen und finanziellen Aufwand machen.

Der Gesetzgeber hat mit der Einführung des Pflege-Neuausrichtungs-Gesetzes seit dem 1. Januar 2013 klare Fakten geschaffen. Er unterstützt die Senioren darin, bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Möglich ist eine Förderung bis zu einem Betrag von 2.557 Euro je Maßnahme. Leben Senioren in einer Wohngemeinschaft mit Gleichaltrigen, erhöht sich die Fördersumme sogar noch, denn der Zuschuss gilt je Einzelperson. Den Eigenanteil können die Senioren übrigens steuerlich geltend machen.

Comments are closed.