Vokalmusik über den Tod

Orlandos Erben (Duisburg)

Am 23. November ist das Duisburger Vokalensemble „Orlandos Erben“ um 17.00 Uhr in der St. Maximiliankirche zu Ruhrort mit einem Programm, passend zum Totensonntag zu hören: „Abgesang – Vokalmusik über den Tod“. Das etablierte a cappella – Ensemble präsentiert sein aktuelles Programm und führt musikalisch durch verschiedene Epochen. Die ausgewählten Kompositionen verbindet das Thema „Tod“, von dem sich viele Komponisten in ihrer Musik inspiriert fühlten. „Abgesang“ beschäftigt sich mit dem Sterben in all seinen Facetten: Trauer, Leid, Kampf und Erlösung, Not und dem Unerklärlichen. Es geht um Abschiede und Neuanfänge, Schwebendes, Tröstliches und Endgültiges. Und zeigt letztendlich, dass der Tod ein dunkles, doch sicher nicht nur musikalisch ungemein spannendes Thema ist.

Zum Programm gehören unter anderem Claudio Monteverdis liebestrunkener Grabgesang an die Geliebte („Sestina“), Carlo Gesualdos todessehnsüchtiges „Oh vos Omnes“ und die von Hugo Distler vertonte schaurig- makabre Mörike Ballade „Der Feuerreiter“. Eric Whitacres „Sleep“ beschreibt wunderbar entspannt den Schwebezustand zwischen Wachen und Schlafen, Leben und Tod, ebenso der berühmte Choral „Komm oh Tod, du Schlafes Bruder“ aus der Kreuzstab- Kantate von Johann Sebastian Bach.

Karten an der Abendkasse 10€, ermäßigt 5€
Fabrikstraße 18, Duisburg-Ruhrort

Comments are closed.