Mehr Geld für den Gebrauchten – Tipps für den Verkauf

Quelle: istock.com/1001nights

Quelle: istock.com/1001nights

Nicht immer fällt die Trennung vom liebgewonnenen Auto wirklich leicht. Ist der Pkw noch in gutem Zustand, ist es also mehr als verständlich, dass der Verkäufer zumindest einen guten Preis dafür herausschlagen möchte. Wie aber stellt man das am besten an?

Guter Pflegezustand ist oft entscheidend für den Kauf

Obwohl der Verkauf eines Pkws durch die bekannten Autoportale für Privatverkäufer ziemlich einfach geworden ist und man für den gewinnbringenden Händlerverkauf Dienstleister wie Carsale24 beauftragen kann, sollte man im Vorfeld auf einige Dinge achten. Eigentlich sollten ja Faktoren wie Sicherheit, Beständigkeit und Leistungsfähigkeit bei der Kaufentscheidung den Ausschlag geben. Das tun sie bewiesenermaßen aber nicht: Ist der Lack gereinigt und poliert, der Motorraum sauber und der Innenraum blitzeblank, fällt dem Interessenten die Kaufentscheidung oft leichter.

Ansprechende Fotos steigern den Verkaufswert

Außerdem fallen die mit auf Hochglanz polierten Autos erzielten Preise in vielen Fällen höher aus. Ein sauberes Auto, das bei bestem Wetter mit einer guten Kamera in ansprechender Szenerie fotografiert wurde, erregt außerdem auf den Kfz-Portalen im Internet wesentlich mehr Aufmerksamkeit als ein baugleiches, jedoch unvorteilhaft präsentiertes Fahrzeug.

Der Preis muss stimmen – wie man die Verhandlungsbasis festlegt

Noch bevor sich die Interessenten die Bilder genauer anschauen und die Ausstattung studieren, fällt ihr Blick bei der Suche im Internet auf den Preis des Autos. Wichtig ist, dass man einen nachvollziehbaren, angemessenen Verkaufspreis wählt. Ist selbiger zu niedrig angesetzt, wird das Telefon des Anbieters vermutlich nicht mehr still stehen. Bei einem utopischen Preis, der selbst als Verhandlungsbasis nichts taugt, wird sich wahrscheinlich niemand melden. Um für das Verkaufsgespräch eine gute Basis zu schaffen, sollten auch alle Mängel und Macken gleich in der Anzeige ehrlich aufgeführt werden. Sollte dem Interessenten beispielsweise im Rahmen der Begutachtung etwas Gravierendes auffallen, sitzt der Verkäufer automatisch am kürzeren Hebel.

Comments are closed.