KFC Uerdingen und SC Verl trennen sich 0-0

_kfc_uerdingen_1905_20140913__DSC57381504 Zuschauer wollten heute das Regionalligaspiel zwischen dem KFC Uerdingen und dem SC Verl in der Grotenburg sehen. Immer mit dabei “Edelfan” Kalle. Fotogalerie

Was sie allerdings in den ersten 45 Minuten zu sehen bekamen, war ein eher bescheidender Kick, in den die Verler zunächst die Oberhand auf dem Rasen hatten. Die Uerdinger verlegten sich zunächst auf Kontern ohne große Torchancen herauszuspielen. Insgesamt schien das Uerdinger Spiel heute doch sehr zerfahren zu sein und Verl konnte die erste Chance für sich verbuchen, aber auch ein Schuss im 5 Meterraum, den Buckmaier auf der Linie per Kopf rettete traf nicht ins Netz.

Es ging also mit einem müden 0:0 in die Pause. Erst in der 2.Halbzeit schaffte es der KFC sich etwas zu lösen, aber viele kleine Fouls ließen einen schnellen Spielfluss einfach nicht zu. Erst die Einwechslung von Bougjdi brachte etwas Wind ins Spiel. In der 73. Minute hatte der KFC die Chance zur Führung nach einem Eckball, aber Alexiou konnte mit seinem Kopf keinen richtigen Druck auf den Ball ausüben, so dass dieser nur über das Tor ging.

Was darauf folgte war die Chance des Tages, allerdings für Verl. Engelmann der auch schon einmal in der vergangenen Saison das Siegtor für Verl schoss, stand völlig frei und wurde von seinem Flügelmann in den Rücken der Krefelder Abwehr Passgenau angespielt. Der nun folgende Schuss den er völlig frei ausführen konnte, ging knapp am Tor der Hausherren vorbei, auch Udegbe hätte hier nichts mehr machen können.

Das war es auch schon an Grosschancen, den grössten Aufreger der 2.Halbzeit verursachte der zusammenprall zwischen dem Verler Schlussmann Lange und Patrick Ellguth, 6 Minuten vor dem Ende, Lange blieb verletzt liegen und musste ausgewechselt werden. Schluss und aus der Schiedsrichter pfiff pünktlich ab. Im gesamten betrachtet ist das 0:0 ein Ergebnis mit dem beide Mannschaften leben müssen,Verl vor allem in der ersten Halbzeit aktiver aber ohne große Möglichkeiten. Uerdingen kämpferisch, aber viele kleine Fehler ließen keinen Spielfluss zu.

Comments are closed.