Duisburg singt Dritter „! SING – DAY OF SONG“

um dritten Mal nach 2010 und 2012 wird der „!SING – DAY OF SONG“ am 27. September 2014 Duisburg und rund 50 weitere Städte und Gemeinden des Ruhrgebiets  zum Klingen bringen. Allein in Duisburg treten rund 35 Chöre und Gesangsgruppen mit etwa 1.600 Sängerinnen und Sängern auf. Insgesamt nehmen am !SING – DAY OF SONG“ etwa 31.000 Aktive teil. Damit gilt der „DAY OF SONG“ als das größte deutsche Gesangsfestival.

 

Höhepunkte in Duisburg sind die zentrale Veranstaltung „Duisburg ganz stimmig!“ um 11:30 Uhr auf dem König-Heinrich-Platz und ein Mitsing-Konzert um 19 Uhr im Theater Duisburg. Über 20 Chöre – vom Kindergarten über die türkische Gruppe „Yurdun Sesi“ bis hin zum Projektchor des Bistums Essen – machen alleine bei „Duisburg ganz stimmig!“ mit. Unter der Gesamtleitung von Bernhard Quast stehen zunächst Kinderlieder auf dem Programm, bevor nach einem Glockenläuten exakt um 12:10 Uhr die vier Lieder angestimmt werden, die gleichzeitig in rund 50 Städten und Gemeinden des Ruhrgebiets gesungen werden. Neben der Bergbau-Hymne „Glück auf, Glück auf“ und „We are the World“ sind das „Im Revier“, eine moderne Liebeserklärung an das Ruhrgebiet, und das traditionelle osmanische Volkslied „Üsküdara“. Unterstützt werden die Chöre von Anja Lerch, bekannt durch ihre „Singeabende“ und Jupp Goetz, Sänger der Band „trionova“. Moderiert wird die Veranstaltung gewohnt spontan und temposicher von dem Kabarettisten Kai Magnus Sting.

 

Natürlich ist das Publikum auf dem König-Heinrich-Platz zum Mitsingen eingeladen. Gleiches gilt auch für das Mitsingkonzert „What a Wonderful World“ im Theater Duisburg.  Gemeinsam mit den Duisburger Philharmonikern, dem Chor und Solisten der Deutschen Oper am Rhein und dem Projektchor des Bistums Essen kann das Publikum seine Stimme erproben u.a. bei „Adiemus“ und „Thank You for the Music“.

 

Die 16 Duisburger Konzerte des „DAY OF SONG“ finden nicht nur in Kirchen und Konzertsälen statt, sie erobern auch den öffentlichen Raum: Der Chor „Ahava“ von der Jüdischen Gemeinde singt um 14 Uhr in der Zentralbibliothek, der Kölner „Drei Klang Chor“ steigt zur gleichen Zeit auf den Rathausbalkon und der Männerchor „Quartettverein Frohsinn 1945 Duisburg-Wedau“ präsentiert sich inmitten von moderner Kunst eine Stunde später im Lehmbruck Museum. Bei allen Veranstaltungen gilt natürlich das Motto des Tages „Sing mit!“, so dass sich letztlich weit mehr als die angemeldeten 1.600 Sängerinnen Sänger am „!SING – DAY OF SONG“ beteiligen werden.

 

Alle Informationen unter www.dayofsong.de

 

Comments are closed.