Rot-Weiss Essen nimmt Tobias Steffen unter Vertrag

Rot-Weiss Essen hat sich zur anstehenden Spielzeit die Dienste von Tobias Steffen gesichert.

Der Traditionsverein von der Hafenstraße nimmt den 21-Jährigen von Drittligaaufsteiger Fortuna Köln unter Vertrag. „Schön, dass Tobias sich trotz des Aufstiegs der Fortuna für Rot-Weiss Essen entschieden hat. Er erweitert unsere Möglichkeiten in der Offensive erheblich und macht unser Spiel noch variabler“, so Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen über die Verpflichtung des Außenstürmers.

„Tobi ist ein trickreicher und technisch starker Spieler, der zudem über ein enormes Tempo verfügt. Neun Treffer und elf Torvorlagen in dieser Saison sprechen eine deutliche Sprache für seine Qualität, sowohl in der Torvorbereitung als auch im eigenen Abschluss“, freut sich Chef-Trainer Marc Fascher.

In Ostfriesland lernte Steffen das Fußballspielen und fand schließlich über den VfL Osnabrück und Bayer Leverkusen den Weg in den Seniorenbereich. Für die Werkself rückte er bereits als U19-Spieler frühzeitig in die U23 auf, wechselte aber nach nur einem halben Jahr auf Leihbasis zu Zweitligist Energie Cottbus. Nach der Rückkehr nach Leverkusen verbrachte der heute 21-Jährige noch zwei Spielzeiten bei Bayer 04, bevor er sich vor der vergangenen Saison der Fortuna aus Köln anschloss, mit der er am gestrigen Sonntag in letzter Minute den Aufstieg in die 3. Liga feierte. Zur nächsten Saison jubelt Tobias Steffen nun für RWE.

„Der Aufstieg war sicherlich noch einmal ein Highlight in meiner Zeit bei der Fortuna. Ab sofort richte ich den Fokus aber voll auf Rot-Weiss Essen. Alle zwei Wochen vor einer solchen Kulisse aufzulaufen macht einfach Spaß und hat mich gemeinsam mit den sportlichen Zielen des Vereins letztendlich von einem Wechsel überzeugt“, so Steffen über die Beweggründe für seinen Wechsel an die Hafenstraße.

Comments are closed.