stARTCamp Ruhr York im Dortmunder U

Mensch, Ort, Webzu diesen Themen tauschen sich Social Media Experten und solche, die es werden wollen, am 14. und 15. Juni beim zweiten stARTCamp Ruhr York im Dortmunder U aus. Auf der zweitätigen Konferenz steht vor allem die Frage, wie sich Kultur und Internet sinnvoll und konstruktiv miteinander verbinden lassen, im Mittelpunkt. Besonderer Schwerpunkt dabei sind die sogenannten „Smartplaces“ als echter Mehrwert für Institutionen und Unternehmen.

 

Orte werden als Interaktions-Plattform immer wichtiger. Der Mensch trägt sein Web, seine Netzwerke und soziale Medienplattformen mobil via Smartphone und Tablets mit sich und checkt sich quasi selbstverständlich an Orten seiner Wahl ein. Diese Orte – Museen, Festivals, Konferenzen profitieren derzeit viel zu wenig von den Möglichkeiten, die diese Verortung von Interaktion und Medien mit sich bringt. Sie ließe sich für Marketing, Kommunikation und Bekanntheit viel besser nutzen.

 

Deutsch: Dortmunder U, Dortmund, Nordrhein-Wes...

Deutsch: Dortmunder U, Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Aktion Projektionen im Rahmen der Kulturhauptstadt Europa 2010 (Photo credit: Wikipedia)

Das stARTcamp Ruhr York „MenschOrtWeb“ wird die Möglichkeiten, Risiken und Trends durchleuchten und ungewöhnliche Wege und Erkenntnisse durch Austausch von Wissen und Erfahrung der TeilnehmerInnen aufzeigen.
 Anwendungsbeispiele von heute und morgen liefern Erkenntnis darüber, wie die ortsgebundene Kommunikation mit neuen Technologien, Techniken in Marketing-Konzepten angewendet werden kann. Dafür sind 15 Sessions geplant, bei denen Experten und Expertinnen durch ihren Input und Erfahrung Ideen und Impulse vorantreiben werden. Rund um das Thema „MenschOrtWeb“werden spannende Anwendungen für kulturelle und kreative Einrichtungen bearbeitet sowieRisiken und Problemeein Stück transparenter gemacht. So kann die Entwicklung des Webs mit all seinen Chancen und Möglichkeiten wahrgenommen werden.

 

Was ist ein stARTcamp?

Das stARTcamp Ruhr York ist an die Idee von Barcamps angelehnt. Durch das gesetzte Thema ist zwar eine grobe inhaltliche Richtung vorgegeben – jede(r) TeilnehmerIn ist jedoch eingeladen, seine/ihre Erfahrungen mit einem Vortrag einzubringen, eigene Ideen und Projekte vorzustellen oder einfach nur eine Diskussionsrunde vorzuschlagen.

 

Ablauf und Kosten Tag 1, 14. Juni 2014, wird ein “Bootcamp” und ist für Einsteiger und Anfänger gedacht. Hier wird intensive Grundlagenarbeit betrieben und eine fundierte Basis für die Arbeit mit “Smartplaces” gelegt. An diesem Tag können maximal 60 TeilnehmerInnen dabei sein.

 

An Tag 2, 15 Juni 2014 folgt dann die Konferenz, die ab 9 Uhr im Dortmunder U beginnen wird. Nach der Begrüßung, einer kurzen Keynote und der Sessionplanung verteilen sich die TeilnehmerInnen nach ihrer eigenen Mischung in den Sessions über die 3 Themen-Tracks:

 

Mensch: Gesellschaft, Recht, Psychologie…

Ort: Interaktion. Transmedia Storytelling Concepts, Geo Located Services, Technik (Ort und WLAN, Check In, AR, Holografie…)

Web: Networking, Marketing, Tools + Trends + Tipps, Social Dasboards

 

 

Die Teilnahmegebühr beträgt für den ersten Tag 15€, für den zweiten Tag 20€ und für beide Tage als ein Ticket 30€ und beinhaltet Mittagessen, Kaffee/Tee und Kuchen.
 Tickets sind weitere Informationen sind über die Webseite http://bit.ly/scry14 zu erhalten.

Comments are closed.