Bochumer Piraten für mehr bezahlbare Kultur

Bochum sollte mehr Kunst und Kultur haben – und zwar bezahlbar. Wie das aussehen kann, zeigen die Piraten Bochum in einem Video.

 

Hochwertige Streetart und Graffiti können das Stadtbild verschönern und unterstützen Jugendkultur und junge Kunstarten. Streetartkünstler und Ratskandidat Jannis Mehring zeigt sein Können in einem Video und verdeutlicht warum eine Förderung der Straßenkunst der Stadt Bochum mehr Esprit einhaucht. Und das würde dem Steuerzahler weniger wehtun als so manches andere Kulturprojekt.

 

„Statt Unsummen von Steuergeldern in ein Musikzentrum zu investieren, kann man schon mit kleinem Einsatz viel für die Entwicklung der jungen Kunstszene unserer Stadt tun und damit sogar aktiv Jugendarbeit leisten“ so Jannis Mehring.

 

Die Großplakate der Bochumer Piraten wurden mit aufwendigen Graffiti-Motiven gestaltet und sind seit diesem Wochenende im Bochumer Stadtbild zu bestaunen.

 

PS: Besonders begehrt war wohl ein Plakat, auf dem wir in der Universitätsstrasse die Freigabe von Cannabis forderten. Das Plakat hing nicht mal einen Tag und wurde offensichtlich von einer Gruppe gestohlen. Da die Plakate nach der Wahl für einen guten Zweck versteigert werden sollen, würden wir diejenigen bitten, uns das Plakat zurück zu unserem Wahlkreisbüro zu bringen und nach der Wahl ehrlich darauf zu bieten.

 

Comments are closed.