Zum Stöbern und Staunen: Nostalgie, Raritäten und Oldtimer bei der 8. Duisburger „Zeitreise“ vom 2. bis 4. Mai auf der

Eine spannende Reise ins vergangene Jahrhundert verspricht die 8. Duisburger „Zeitreise“. Vom 2. bis 4. Mai wird die Königstraße in Duisburgs Innenstadt zu einer Flaniermeile der besonderen Art: Schönste Nostalgie-Produkte und Antiquitäten der 1950er bis 1970er Jahre sowie modernes Design warten auf Schätzchenjäger und laden zum Stöbern und Staunen ein.

Duisburgs Bürgermeister Manfred Osenger wird am 2. Mai um 11 Uhr die Eröffnung in Höhe vom Einkaufszentrum Forum übernehmen. Die „Zeitreise“ hat dann Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Vom Bahnhof Duisburg bis zur Kuhstraße bieten Händler und Aussteller bei diesem einzigartigen Antikmarkt zum Beispiel Flugzeugmodelle, Mützen, Reklame-Schilder, Geschirr, Blechdosen, Schallplatten, Fototechnik, Kunsthandwerk, Bücher, Koffer, Taschen, Mode oder Uniformen aus mehreren Jahrzehnten an. Vielleicht ist hier genau das Unikat dabei, das vom Sammler schon lange gesucht wird?

„Der Besuch dieser ‚Zeitreise’ lohnt in jeder Hinsicht und wird für die ganze Familie zum Erlebnis. Ein ganz besonderes Highlight für alle Autofans ist am Sonntag das große Oldtimer-Youngtimer-Treffen“, so Mitveranstalter Joseph Nieke. „Hier kann jeder, der eines dieser liebevoll restaurierten Fahrzeuge besitzt, dieses nach vorheriger Anmeldung zur Show ausstellen.“

Die Firma Nieke Veranstaltungen bereichert die „Zeitreise“ mit vielen gastronomischen Angeboten. Es gibt Gegrilltes vom originellen Grillwagen, Spreewälder Spezialitäten vom zünftigen Holzkahn, Crepes von der schönen Crepes-Lok oder Daniels über die Stadtgrenze hinaus bekannte Reibekuchen. Auf die Kleinen warten außerdem verschiedene Karussells.

Veranstalter der „Zeitreise“ ist die Eventagentur „Cölln Konzept“, die seit über 40 Jahren in Köln und Umgebung Verkaufsveranstaltungen organisiert wie den Lifestyle-Markt und Antik&Design in Köln, den Kölner Theatertrödel und diverse Flohmärkte in der gesamten Region.

Es gibt noch einen weiteren Anreiz zum Besuch der Duisbuger Innenstadt: Am 3. Mai findet auch der wöchentliche Bauernmarkt vom Frischekontor statt – diesmal einige Meter weiter als gewohnt zwischen Hohe Straße und Adverdunkplatz.

Comments are closed.