Am 1. Mai: Duisburger Grüne stellen sich quer – Kultur gegen Rechts

pronrw-peschen-1568Die Duisburger Grünen beteiligen sich mit einer eigenen Aktion an den gemeinsamen Protesten in der Innenstadt gegen den Auftritt der rechtsextremen NPD am 1. Mai. Von 11:00 Uhr bis zum Nachmittag wird es ein Kulturprogramm der Grünen in der Tonhallenstraße geben.

Dort können sich alle an künstlerischen Aktionen beteiligen, auch hier heißt es „Vielfalt gegen Rechts“. Duisburg arbeitet hart an den sozialen Aufgabenstellungen, viele Einwohnerinnen und Einwohner engagieren sich tagtäglich für Flüchtlinge und für die Integration von Menschen, die im Rahmen der Freizügigkeit zu uns kommen. Das alles wird durch die ekelhaften Unterstellungen der NPD und anderer von rechts  diffamiert. „Dabei ist es genau das, was den Rechten nicht passt“, sagt Matthias Schneider, Sprecher der Grünen in Duisburg, „nämlich dass Duisburg es kann.“

Ab ca. 14:30 Uhr wird die Vizepräsidentin des deutschen Bundestages und ehemalige Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth zu Gast sein und eine politische Rede halten.  „Gemeinsam mit anderen, wie dem Bündnis für Toleranz und Zivilcourage, wollen wir zeigen,  dass Duisburg die Stadt der Integration ist und bleibt. Lassen Sie uns am 1. Mai ein Zeichen setzen! Kein Fußbreit dem Faschismus! “ sagt Birgit Beisheim, Sprecherin der Duisburger Grünen.

Comments are closed.