Duisburg: Nach großem Erfolg bei der Bürgerbefragung zu Hombergs Zukunft – Abstimmung jetzt auch online möglich

 

Der Start der Bürgerbefragung zur Rückgemeindung Hombergs war ein großer Erfolg und ließ am Stand von DEINE STIMME die Emotionen hochkochen, berichtet die Wählerinitiative DEINE STIMME.

 

10x9cm_Logo_DS_blauWir haben zu Hause bereits darüber diskutiert, so eine Frau, die extra zur Abstimmung auf den Markt in Hochheide gekommen war. „Gerade ältere Leute versprechen sich eine Verbesserung der Lebensumstände im Stadtteil, denn die Erinnerungen an die selbständige Stadt Homberg sind bei vielen von ihnen noch präsent“, hat Bezirksvertreterin Margret Fink herausgefunden. „Zum Teil konnten wir nicht alle Wünsche erfüllen, denn der Stand war dicht umlagert“, freut sich Fink.

 

„Um allen BürgerInnen die Möglichkeit zur Abstimmung zu geben, werden wir auf unserem Blog unter www.deine-stimme.blog.de die Möglichkeit eröffnen, mit abstimmen zu können. Uns ist auch die Meinung jüngerer Menschen wichtig. Zudem ermöglicht die Online-Befragung auch mobilitäts-eingeschränkten Menschen die Teilnahme an der Umfrage“, erläutert der Ratskandidat für Hochheide, Uwe Schock, die Idee.

 

„Uns interessieren alle Meinungen, auch diejenigen die gerne Duisburger bleiben wollen“, erklärt der Spitzenkandidat für den Rat, Roland Busche. „Viele Gespräche gingen um die Frage, ob es uns in Moers besser gehen würde als in Duisburg. Natürlich ist die Frage berechtigt, aber genauso ist das Argument gekommen, dass es schlechter nicht werden könne. Wenig diskutiert wurde darüber, ob das Anliegen realistisch ist.“

 

Margret Fink wundert sich darüber nicht: „Obwohl die Stadt sich ja Zeit lässt, überhaupt die rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, geht es doch vor allem um den Druck auf die Herren im Rathaus am Burgplatz. Fast alle die mitdiskutiert haben, ob Duisburger oder Moerser, haben unsere Idee, so einen Antrag zu stellen, begrüßt. »Es tut sich was im Stadtteil und das ist euer Erfolg«, lobte ein älterer Herr unsere Wählerinitiative.“ Fink betont jedoch auch die Notwendigkeit, auch nach der Wahl weiter Druck auszuüben und Stimme für den Bezirk sein zu können. Dafür brauchen wir am 25. Mai möglichst viele Stimmen bei der Kommunalwahl. Die Aktion wird bis zur Wahl jeden Samstag an diversen Ständen weitergeführt. Zudem sollen Ladenbesitzer um Unterstützung gebeten werden, die Stimmzettel auszulegen. Am 24.5. ist die Bürgerbefragung beendet. Wir sind gespannt auf das Ergebnis, der Beginn war schon vielsprechend, auch wenn wir natürlich keine Zwischenergebnisse bekanntgeben.“ DEINE STIMME betont, dass die weiteren Initiativen vom Votum der Menschen im Bezirk abhängen werden. Wir bitten darum, insbesondere auch die Baerler Bevölkerung, um Teilnahme.

Comments are closed.