Piratenpartei Duisburg gegen Stadionkauf

Duisburger Piraten

Duisburger Piraten

Die Piratenpartei Duisburg fordert die Mitglieder des Rates der Stadt Duisburg auf, der geplanten Übernahme des Mehrheitsanteils am MSV Stadion nicht zuzustimmen. Die geplante Übernahme ist für die Stadt mit unüberschaubaren Risiken verbunden. Die Konstruktion, die Anteile und damit das Risiko auf verschiedene Stadttöchter zu verteilen, enthält schon die Ahnung des Scheiterns. Die Verflechtungen von Stadt und MSV sind nicht in vollem Umfang öffentlich. Es ist daher nicht sinnvoll, noch weitere komplexe Verflechtungen hinzuzufügen, die sich in absehbarer Zeit als weitere Mühlsteine am Hals entpuppen werden.
Eine Kommune im Stärkungspakt Stadtfinanzen kann es sich nicht leisten, in diesem Umfang ein kommerziell orientiertes Unternehmen, und sei es einen Fußball Verein, zu unterstützen. Ein Profi-Fußballverein trägt für Duisburg sicher zum positiven Bild der Stadt bei. Es muss allerdings gefragt werden, ob die Summe, die an den MSV fließen soll, bei Amateursportvereinen, die den Breitensport fördern, nicht besser angelegt ist.

Comments are closed.