Spendenaufruf der Mitläufer: „Ich brauche Eure Hilfe, um helfen zu können“

Seit fast 1 Jahr mache ich als aktiver Mitläufer auch Sozialberatung (pro Woche ca. 25-30 Menschen) beim Verein Bürger für Bürger Duisburg e.V.. Durchschnittlich werden pro Tag 3-6 Menschen zu verschiedenen Ämtern im gesamten Duisburger Bereich und umliegenden Städten/Kreisen begleitet.

Durch die Hilfe vieler Menschen konnte zu diesem Zweck im vergangenen Jahr auch ein Auto angeschafft werden.
Bisher wurde der größte Teil des Benzingeldes von mir persönlich oder durch direkte Hilfe gesponsert. Da ich selbst Hartz IV/ALG II Empfänger bin, ist es in diesem Umfang nicht mehr möglich.

Durchschnittlich werden pro Monat zwischen 300-400 € für Benzin , Parkgebühren usw. benötigt.

Wir haben heute den 06. Februar und ich habe alleine diesen Monat schon für 70 € tanken müssen.

Um in den nächsten Tagen noch bedürftige Menschen begleiten zu können, muß jedoch getankt werden, ich selbst schaffe es leider nicht mehr finanziell.

Aus diesem Grund hat sich der Verein Bürger für Bürger Duisburg e.V. bereit erklärt, deren Konto als Spendenkonto für meine Tätigkeit zur Verfügung zu stellen.

Der Verein Bürger fürBürger Duisburg e.V. ist beim Finanzamt anerkannt, so, dass auch Spendenquittungen ausgestellt werden können.

Die Spenden sind natürlich zweckgebunden, rein für das Benzin des Autos, mit dem ich begleite.

Jede Ausgabe wird belegt werden.

Bitte helft mit, spendet, jeder Cent hilft!
Wenn Ihr spenden möchtet, bitte bei Verwendungszweck „Mitläufer“ angeben, damit die Spende zugeordnet werden kann!

 

Spenden bitte an:

Bürger für Bürger Duisburg e.V.

IBAN : DE 70350500000200096022

BIC : DUISDE 33XXX

 

Bürger für Bürger Duisburg e.V.
Brahmsstr. 5a
47226 Duisburg /Rheinhausen

 
Ich bedanke mich recht herzlich bei allen, die helfen können, anderen zu helfen!

Frank Knott

Aktiver Mitläufer aus Duisburg

4 thoughts on “Spendenaufruf der Mitläufer: „Ich brauche Eure Hilfe, um helfen zu können“

  1. aha, willkommen in der Realität, ich denke soweit ich zurück denken kann, haben auch Hartz4 Empfänger die Menschen kostenlos und auf eigene Kosten zu begleiten. Merkt ihr langsam selber, das ihr blöd seid und müsst jetzt öffentlich betteln. Ich sage ja, keine Ahnung von nichts, der Verein Ämter-Hai, wird euch eh irgendwann ablösen, aber so das das nicht rumgebettelt werden muss, weil da ein schlüssiges Konzept hinter steht. Ihr seid einfach nur eine Looserbewegung. die von nichts einen Ahnung hat. Ich hoffe die Leute lassen euch abblitzen. So einen Klöterverein wie euch, kann man nicht unterstützen.

  2. Zur Kenntnis:
    Dieser Spendenaufruf ist eine private Angelegenheit von Frank Knott. Der Aufruf wurde weder mit dem Verein „Wir gehen mit – Die Mitläufer e.V.“ besprochen, noch von diesem initiiert.
    Hans-Peter Weyer
    1. Vorsitzender

  3. @ Peter Halvensleben

    Es werden auf Xtranews sicherlich auch Beiträge freigeschaltet, die nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.
    Aber auch hier gilt, der Ton macht die Musik.
    Ihr Ton gegenüber den ehrenamtlichen Mitläufern möchte ich als sehr grenzwertig bezeichnen.