Viktoria Köln – Rot Weiß Essen: Viele Emotionen am Höhenberg

Foto: Hardi Kuhn

Foto: Hardi Kuhn

Zu einem leistungsgerechten Unentschieden kam es gestern im Nachholspiel der Regionalliga West zwischen Viktoria Köln und Rot Weiß Essen.

Die Mannschaft von Viktoria Köln, welche mit allen vier Neuzugängen begann, machte von Anfang an Druck und kam bereits in der 5. Spielminute zu einer Großchance durch L.Nottbeck welche dieser jedoch vergab. In der 14. Spielminute entschied Schiedsrichter C.Fischer auf Handelfmeter für Viktoria Köln, den M.Wunderlich sicher verwandelte. Ab der ca. 20.Spielminute war RWE gleichwertig und es entwickelte sich ein Spiel mit sehr vielen intensiven Zweikämpfen, ohne jedoch unfair zu sein. In der 23. Minute kam RWE zu seiner ersten Großchance durch M.Platzek der aus kurzer Entfernung zu Abschluss kam. Viktorias neuer Keeper N.Pellatz machte die Chance jedoch mit einer Blitzreaktion zunichte. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten keine großen Chancen mehr und so ging man mit einem 1:0 für die Kölner in die Halbzeit.

Foto: Hardi Kuhn

Foto: Hardi Kuhn

Acht Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit zog M.Wunderlich aus ca. 22 Metern ab und der Ball flog flach zum 2:0 unhaltbar für Torwart D.Schwabke ins rechte untere Toreck. Wer jetzt auf Kölner Seite dachte „das war es“, sah sich jedoch getäuscht. Die Spieler von RWE entdeckten ihr Kämpferherz und rannten immer wieder mutig in Richtung des Tores von Viktoria Köln, wodurch sich natürlich Konterchancen für die Kölner ergaben. So war es in der 72.Minute F.Candan der alleine aufs Tor der Essener zulief, den Ball jedoch am langen Eck vorbeischob. Ein 3:0 wäre wohl die endgültige Vorentscheidung gewesen. Belohnt wurden die Essener dann das erste Mal in der 74. Minute als Schiri C.Fischer auf Foulelfmeter für Essen entschied. K. Pires-Rodrigues trat an und verwandelte sicher zum 1:2 aus Essener Sicht. RWE macht jetzt weiter Druck und läuft so in der 79. Minute in den nächsten Konter durch S.Glasner welcher diese Großchance jedoch kläglich vergibt. In der 85. Minute sieht der Essener V.Wagner wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Essen lässt sich dadurch jedoch nicht unterkriegen sondern stürmt weiter in Richtung Tor der Viktoria und wird in der fünften Minute der Nachspielzeit durch ihren Kapitän Holger Lemke noch mit dem 2:2 belohnt. Die 2017 Zuschauer im Höhenberger Sportpark sahen an diesem Nachmittag ein mit viel Leidenschaft geführtes Spiel welches mit einem gerechten 2:2 endete.

 

Mehr Bilder von unserem Fotograf Hardi Kuhn unter: http://www.flickr.com/photos/der_windecker/sets/72157640186981884/

Viktoria_RWE-0015-25. Januar 2014

Viktoria_RWE-0013-25. Januar 2014

Viktoria_RWE-0008-25. Januar 2014

Comments are closed.