KFC Uerdingen trennt sich mit einem 2-2 von Alemannia Aachen

_DSC6620Am gestrigen Abend trafen sich Uerdingen und Aachen zum TV Spiel in der heimischen Grotenburg. Fotos

Gleich mehrere Besonderheiten waren an diesem traditionsreichen Abend vertreten. So erfuhr man, dass der Verband sich gegen den neuen Trikotsponsor ausgesprochen hat und so bekamen die Stadionbesucher nur einen Banner des “Sauna Club Sixsens.nl” zu sehen. Die Tatsache, dass die Angebote von diesem Club nicht gerade jugendfrei erscheinen, lässt einige blau-rote Fans aufhorchen. Andere wiederum betrachten dies mit Humor.

Auch wurde die Sperrung der Osttribüne offiziell betrauert. So arbeitete der Fanclub “Block H” an einer stillen Choreo und stellte diese zum TV Spiel dar. Weiterhin wurde an dem Misstand, dass die Fans auf der West verharren müssen, nichts geändert. Die Blöcke P und Q bleiben auch geschlossen.

Das Spiel hingegen war anfänglich recht ausgeglichen. In der Startelf bemerkte man schnell einige Veränderungen, so spielte Kuta von Beginn an, sowie Schattner als Rechtsverteidiger- anstelle von Rubink, der in Düsseldorf kaum glänzte.

Bereits nach 18 Minuten ging Uerdingen durch Lamidi in Führung. Jedoch war dies auch ein Startschuss für die Aachener, die immer gefährlicher wurden und so einige Großchancen hatten, aber teils recht peinlich versiebten.

In der 33. jedoch köpfte Marquet zum Ausgleich. Nun nahm das Spiel an Unsicherheit zu. Gleich zwei Verletzte gab es auf Uerdinger Seite, so liegt bei Alexiou der Verdacht einer Gehirnerschütterung nahe und Kosi verletzte sich am Knie. Nichtsdestotrotz bekamen die Stadionbesucher einige Chancen zu Gesicht. Letztlich traf Voorjans in der 61. per volley ins lange Eck.

Bereits in der 67. allerdings traf Kasniqi zum erneuten Ausgleich. Somit endete das Spiel 2-2 vor 3054 Zuschauern, ca. 600 Gäste.

KFC Uerdingen: Udegbe – Touré, Nimptsch, Alexiou (42. Rubink), Schattner – Ellguth, Saka (46. Voorjans), Issa (84. Pappas) – Lamidi, Uzun, Kuta

Alemannia Aachen: Löhe – Ajani, Neppe, Marquet, Krasniqi, Dowidat (89. Strujic), Lejan, Stevens, Garcia (84. Sangare), Schumacher, Opper

 

Comments are closed.