Piraten: Gezieltes Vorgehen gegen Rechte in Stadien

Zu dem von den Piraten beantragten und heute veröffentlichten Bericht „Strategie gegen den Einfluss von Rechtsextremen im Fußball“ sagt Frank Herrmann, Fraktionssprecher im Innenausschuss:

„Ich freue mich, dass Herr Jäger offensichtlich bereit ist, seine Strategie der allgemeinen Repression gegen Fußballsfans zu korrigieren.

Die ‚Hau-auf-alle-Fans‘-Mentalität hat endlich ein Ende. Jäger hat eingesehen, dass er die Probleme einzeln anschauen muss, bevor er zuschlägt. Rechte Tendenzen dürfen nicht länger auf die leichte Schulter genommen werden.  Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der interministeriellen Arbeitsgruppe und setzen auf das Ziel ‚Nazi-freie Stadien‘. Wir erwarten, dass Herr Jäger auf die offenen und toleranten Ultra-Gruppen und Vereine zugeht und im Dialog für eine Besserung in den Stadien sorgt.

Bereits am 18. November werden wir im Landtag erneut mit den Ultra-Gruppen beim 6. Fanhearing der Piratenfraktion zusammensitzen und das weitere Vorgehen besprechen. Dies ist eine öffentliche Veranstaltung, zu der wir alle Interessierten, und somit auch Herrn Minister Jäger, herzlich einladen.“

Comments are closed.