Duisburger SPD-Abgeordnete: Binnenschifffahrt stärken – Umwelt schützen – Arbeitsplätze schaffen und sichern

Sarah Philipp

Sarah Philipp

Zur rot-grünen Binnenschifffahrtsinitiative, die in der kommenden Woche vom Landtag verabschiedet werden soll, erklären die vier Duisburger Landtagsabgeordneten Rainer Bischoff, Frank Börner, Ralf Jäger und Sarah Philipp: „Wir begrüßen die Binnenschifffahrtsinitiative, weil sie eine konsequente Weiterentwicklung des Wasserstraßenverkehrs- und Hafenkonzeptes des Landes vorsieht. Das ist gut für Duisburg. Unter anderem wollen wir Kommunen und Hafenbetriebe bei der Entwicklung und der besseren Erreichbarkeit der Hafenflächen unterstützen. Davon wird unsere Stadt profitieren!“

 

Daneben solle es auch um die bessere Verknüpfung der Verkehrswege Straße, Schiene und Wasser gehen. „Wir wollen mehr Güterverkehr aufs Wasser und auf die Schiene holen. Dabei wird das Landeskonzept helfen“, lobten die Landtagsmitglieder. Die Abgeordnete Sarah Philipp, Mitglied im Verkehrsausschuss, fügte an: „Zu einem modernen Logistikstandort, wie es Duisburg ist, gehört auch eine moderne Infrastruktur. Dafür sorgt diese Initiative. Mehr Güterverkehr auf dem Wasser heißt auch: Wir entlasten die Straße.“ Dies sei gut für alle Duisburgerinnen und Duisburger. „Es kommt auf eine intelligente Vernetzung an“, so Philipp.

 

In diesem Zusammenhang seien auch die Bestrebungen zu sehen, einen regelmäßigen Güterzugverkehr zwischen China und dem Duisburger Hafen einzurichten, so die Abgeordneten: „Das schafft Arbeitsplätze und schont die Umwelt. Die Verbindung von Ökonomie und Ökologie: Daran arbeiten wir!“

 

Comments are closed.