Online Strategiespiele vorgestellt

Echtzeit-Strategiespiele wie Command and Coquer und die Die Siedler waren es, die in der Vergangenheit in ihrem Genre Maßstäbe gesetzt haben. Doch bedingt durch den einstweiligen Technikstandard ließen sich lediglich Schlachten gegen die Computer-KI bzw. via Lankabel 1 vs.1 gegen Freunde schlagen. Dank der voranschreitenden Computertechnologie und der Entwicklung hin zum sogenannten Social-Gaming, können Spieler nun gegen reale Gegner antreten. Somit wird das Strateigieerlebnis noch realer. Diese Strategie geht im wahrsten Sinne des Wortes auf.

Vielzahl an Strategiespielen

Egal ob man dem antiken Epochenzeitalter verschrieben ist, den gegenwärtigen Strategiekick bevorzugt oder in epochialen Galaxieschlachten seine Geschicklichkeit beweisen möchte. Dank der Vielzahl an Genrevertretern dürfte für jeden Strategiefan etwas dabei sein. Und das Beste: Diese Spielehits sind entgegen ihrer jeweiligen Offline-Vertreter komplett kostenlos. Beliebte Strategiespiele wie Die Siedler, Command and Conquer, Ogame, Travian 4, oder Seafight sind es, die bei der Online-Community am meisten gefragt sind. Wobei insbesondere ersteres der Gamingwelt inzwischen mehrere Jahre ein treuer Wegbegleiter ist und die Herzen so mancher Strategieliebhaber höher schlägen lässt.

Die Siedler Online

Eines der wohl meistgefragtesten Strategiespiele der letzten Jahre war und ist zweifelsohne die PC-Reihe Die Siedler zu zählen. Vom damaligen Genreneuling Die Siedler 1, über den erfolgreichen zweiten Teil bis hin zum Kassenschlager Die Siedler 3. Das Spielprinzip begeistert weltweit Millionen Menschen. Grund genug für die Entwickler, im Zuge der Social-Gaming Entwicklung ein Onlinependant zu kreieren. Die Siedler gibt es nun auch online als Browsergame. Darin können sich alteingesessene Siedlerfans mit anderen Spielern aus der ganzen Welt messen oder alternativ im Singleplayer-Modus gegen den Computer antreten. Anhänger dürfte es daher freuen, dass die Onlinevariante dabei 1&1 auf der Siedler-Aufbaustrategie-Serie basiert. Bewährte Spielemechanismen bleiben demnach bestehen. Man startet mit einer kleinen Ansammlung von Siedlern, mit der man Schritt für Schritt, Haus um Haus, sein eigenes Siedler-Imperium aufbaut. Ebenso sind der Ressourcenabbau für Rüstungsupgrades, die intensive Landkartenerkundung zur Erspähung des Gegners, sowie Eroberungszüge und die damit einschließende Heereserschaffung, noch immer von essentieller Bedeutung. Wie bereits eingangs dargestellt, benötigt es keiner weiteren Hardware. Spieler müssen sich lediglich ein Kundenkonto anlegen, um anschließlich direkt in die Welt der Siedler aufbrechen zu können.

Comments are closed.