MSV Duisburg: Bittere 1:2 Heimniederlage gegen Borussia Dortmund II

msv-dortmund-9635Am heutigen Abend gastierte die U-23 des BVBs an der Wedau und konnte einen 1:2 Sieg gegen den MSV Duisburg erzielen. Vor einer wahnsinns Kulisse mit über 21.000 Zuschauern mussten die Zebras im Tabellen-Rennen wichtige drei Zähler liegen lassen. Trainer Baumann musste allerdings zwei Ausfälle vezeichnen. Innenverteidiger Markus Bollmann (Rotsperre) und Stammkeeper Michael Ratajczak , der mit einem Faserriss laboriert.

Die Fans in Duisburg sah zuletzt vier Spiele ohne Niederlage. Die zweite der Dortmunder hingegen haben drei Niederlagen zu verzeichnen und lediglich sechs Punkte im Gepäck.
In der 5. Spielminute testete Dortmunds Duksch Keeper Lenz, der hervorragend parieren konnte. Doch schon in der 7. Spielminute konnte Dortmunds Marvin Duksch die 0:1-Führung für seine Mannschaft erzielen. Der MSV Duisburg ließ sich von der frühen Fühung ihrer Gegner nicht beeinducken. Mit aller Macht versuchten die Zebras noch vor dem Halbzeitpfiff zumindest den Ausgleich zu packen. Angepeitscht von der Fankurve. Doch in der 32. Spielminute netzte Dotmunds Armini zum 0:2 ein. Die Innenverteidigung der Zebras ließ zu wünschen übrig, die Defensive schaute nur zu.
Doch in der 44. Spielminute konnte der MSV Duisburg durch den „King“ Onuegbu zum 1:2 verkürzen.
Die zweite Halbzeit begann stark. De MSV Duisburg versuchte alles daran zu setzen den Ausgleich oder die Wende zu schaffen, Dortmund II hingegen kämpfte darum die Führung beizubehalten. In der 66. Spielminute bewies Duksch wieder einmal welche Gefahr von ihm ausging. Dieser kam in den Ballbesitz und donnerte aus 15 Meten auf den Kasten der Duisburger. Doch der Ball prallte vom Pfosten aus zurück ins Spielfeld.
Die Dortmunder versuchen das Zeitfenster ausgiebig zu ihrem Vorteil zu verkürzen. Die „Fallsucht“ machte sich bei ihnen breit. Ständig wurden die Zebras blockiert. Ihnen war jedes Mittel recht um den Sieg festzuhalten. In der 90. Spielminute versuchte es Zoundi in einem Alleingang. Aus einer Distanz von 15 Meter versuchte er einzunetzen. Sein Schuss blieb aber leider im Außennetz hängen.
Der Schiedsrichter zeigte 6 Minuten Nachspielzeit an. Doch der MSV Duisburg konnte die Zeit nicht nutzen und verließ den Platz mit einer 1:2 Niederlage. Dotmund hingegen konnte überraschen. Sie haben clever den MSV Duisburg ausgespielt und verdient gewonnen.

Eine Fotostrecke von der Partie finden Sie unter http://xtranews.de/imagedesk/index.php/MSv-Duisburg/msv-dortmund

Aufstellungen:

 

MSV Duisburg:

Lenz – Ofosu-Ayeh, Feisthammel, Bajic, Dum – Tanju Öztürk – Gardawski, de Wit, Aycicek, Wolze – Onuegbu

 

Borussia Dortmund II:

Alomerovic – Sarr, Hornschuh, Meißner, Bandowski – Amini,, Treude – Kefkir, Solga, Ducksch – Bajner

One thought on “MSV Duisburg: Bittere 1:2 Heimniederlage gegen Borussia Dortmund II

  1. Pingback: Pottblog