SG Wattenscheid 09 – KFC Uerdingen – Die Lohrheide brannte mal wieder nach langer Zeit

793642_629537667065180_1347855766_oAm Samstagnachmittag empfing die SG Wattenscheid 09 Gäste von der Grotenburg aus Krefeld-Uerdingen, denn der KFC war zu Gast. Für beide Teams etwas besonderes, denn beide Mannschaften sind neu in der Regionalliga West. Wer heute die Anwohner in Bochum-Wattenscheid beobachtete sah, dass einige über das Aufkommen an Zuschauern erschrocken waren. Ein älterer Herr rief: „Wir spielen doch keine Bundesliga mehr, was ist denn hier los.“ Irgendwie sympathisch, so wie das ganze Umfeld in Wattenscheid.

Es ist nämlich schon etwas länger her gewesen, als das Lohrheide-Stadion in Bochum-Wattenscheid so gut gefüllt war. Es wäre sicherlich noch mehr gefüllt gewesen, wenn nicht direkt vor Spielbeginn ein kleines „Unwetter“ über die Lohrheide gezogen wäre.

Die Regionalligapartie hatte es auch in sich, denn die Aktiven auf dem Feld überzeugten das Publikum trotz der hohen Temperaturen mit einer hohen Laufbereitschaft und einem teilweise sehr attraktiven Regionalligaspiel.

Uerdingen sicherlich die Mannschaft mit der größeren individuellen Qualität. Diese sahen die Zuschauer in der 15. Spielminute, als Uzun für den KFC Uerdingen nach einer Vorarbeit von Rubink über die linke Außenbahn.

Im weiterem Verlauf der ersten Hälfte ließ das Tempo ein wenig nach. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Issa in der 41. Spielminute den 0:2 Führungstreffer für die Gäste aus Krefeld.

In Halbzeit zwei die Gastgeber deutlich bemühter, so übte die SG Wattenscheid ordentlich Druck aus, doch Endstadion an diesem Tage waren entweder KFC-Keeper Samulewicz oder „Latte und Pfosten“.

fatlumMit einer starken Leistung im Mittelfeld überzeugten Zaskoku (Bild, links)  und Zajas.

Der KFC Überdingen konnte somit die erste Regionalligapartie beider Mannschaften für sich entscheiden. Aufregung gab es dennoch, da der KFC Uerdingen auf seinem Spielbericht nur drei der statt vier U23 Spieler vermerkte, da die DFB-Statuten allerdings festschreiben, dass mindestens vier Spieler auf dem Spielberichtsbogen nicht nur im Kader einen U23-Status haben müssen, wird diese Partie nochmals beim DFB-Sportgericht für Gesprächsstoff sorgen. Dabei steht bereits jetzt fest, dass die SG Wattenscheid 09 sich als guter Verlierer präsentiert, da auf ein Einspruch verzichtet wird, so lautete die offizielle Meldung am Abend.

Dennoch wird über das Vergehen gesprochen, da eben die Statuten nicht eingehalten worden sind. Im schlimmsten Fall kommt es so, dass die drei Punkte wieder zurück an die Lohrheide reisen werden.

Die Stimmen zum Spiel:

Musa Celik (KFC): „Wir haben heute einen wichtigen Dreier eingefahren und die gesamte Mannschaft sowie Fans haben heute gutes geleistet, so sind wir auf einem guten Weg.“

Ronny Kockel (KFC): „Mit dem Spiel heute kann man zufrieden sein, die Jungs machen Freude auf mehr, wir haben eine gute Partie gezeigt.“

 

 

 

Comments are closed.