Walsumer Bündnisgrüne legen eigenen Lösungsvorschlag im Fall „Schließung der Sonnenblumenschule“ vor

Knapp eine Woche nach der Schulausschusssitzung in der die Entscheidung über die endgültige Schließung der Walsumer Sonnenblumenschule auf die kommende Ratssitzung am 08.Juli 2013 vertagt wurde, legt der Vorstand des Ortsverbands Walsum von Bündnis90/Die Grünen einen eigenen Kompromissvorschlag unter Berücksichtigung der Interessen aller Beteiligten vor. Der Ansatz der Walsumer Grünen sieht vor, falls die GGS Sonnenblumenschule wie geplant geschlossen wird den Standort als Zweigstelle der GGS Schulstrasse weiterzuführen. Dies ist laut §83 (1) des Schulgesetzes NRW möglich und wird in Duisburg bereits z.B. bei der GGS Wrangelstrasse in Duisburg-Kasslerfeld geplant und geprüft. Die Ausgangslage ist in beiden Fällen gleich, da für das kommende Schuljahr zuwenig Anmeldungen vorliegen . Nach Meinung des grünen Ortsverbands trägt die Zweigstellenlösung in hohem Maße dem Elternwillen Rechnung, dass ihre Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren nicht den mit mehr als 2,5Km langen und durch die Querung der B8/L1 zu gefährlichen Schulweg antreten müssen. Außerdem könnten die Kinder in gewohnter Umgebung und von den bekannten Lehrkräften unterrichtet werden. Da durch die Schließung der GGS Sonnenblumenschule laut Stadtverwaltung weder Einsparungen in der Gebäudemiete oder den Personalkosten zu erwarten sind rechnen die Walsumer Grünen vor, dass der Stadtkasse durch den vorgeschlagenen Kompromiss sogar mehr als 20.000Euro im Gegensatz zur geplanten Schließung der Grundschule erspart bleiben. Dieser Betrag setzt sich aus Umzugskosten des Schulinventars sowie Kosten für den dann anfallenden Schülerspezialverkehr zusammen. Ein weiterer Aspekt ist die begrenzte Raumkapazität an der GGS Schulstrasse. Als nächstgelegene Grundschule würde ihr bei einer Schließung der GGS Sonnenblumenschule der Großteil der wechselnden Kinder zufallen. Aber bereits heute arbeitet die GGS Schulstrasse in Walsum an der Kapazitätsgrenze. Da es diesseits der B8/L1 keine weitere Grundschule gibt sehen die Grünen in Walsum die Teilstandortvariante als beste Lösung für die Kinder und auch für alle anderen Beteiligten an.

Comments are closed.