FC Kaiserslautern: Alexander Ring wird ein Roter Teufel

 

Der 1. FC Kaiserslautern hat den finnischen Nationalspieler Alexander Ring von HJK Helsinki verpflichtet. Der 22-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2017, gültig für beide Bundesligen. Über die Modalitäten des Wechsels verabredeten die Parteien Stillschweigen.

Der in Helsinki geborene Ring wuchs im rheinischen Bonn auf und war zuletzt auf Leihbasis in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach aktiv (14 Einsätze). In der finnischen ersten Liga absolvierte er für HJK Helsinki und Tampere United insgesamt 31 Spiele und erzielte drei Treffer. Finnlands Nationalteam setzte ihn bisher in 17 Begegnungen ein, in denen ihm ein Treffer gelang.
Mit seinem enormen Willen, in Deutschland seine Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können, hat uns  Alexander Ring sehr beeindruckt. Zudem hat er charakterlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, kommentiert der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz den gelungenen Transfer.
Enhanced by Zemanta

Comments are closed.