Karlsruher SC: Sportchef Oliver Kreuzer wechselt zum Hamburger SV

wallpaper-ksc-5Der Karlsruher SC hat in den Gesprächen mit dem HSV über einen Wechsel des KSC-Sportdirektors Oliver Kreuzer eine Einigung mit dem Bundesligisten erzielt. Demnach wird der Karlsruher SC das Vertragsverhältnis mit Oliver Kreuzer auf Basis einer entsprechenden Entschädigungsvereinbarung mit den Hamburgern zum 11.06.2013 beenden und dem 47-Jährigen so den Wechsel an die Elbe ermöglichen.

„Es waren harte und intensive Verhandlungen, die wir jetzt zu einem positiven Ende bringen konnten“, erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. „Der HSV hat sich nochmals deutlich bewegt. Mit der heute beschlossenen Vereinbarung können wir als KSC sehr gut leben.“ 

Die Gegenleistungen des HSV beinhalten zusätzlich zu einer großen Barzahlung ein mit einem hohen Garantiebetrag für den KSC versehenes Freundschaftsspiel und darüber hinaus weitere Extrazahlungen, die das Abschneiden des HSV sowohl in nationalen als auch internationalen Wettbewerben ausführlich berücksichtigen.

Wellenreuther weiter: „Wir sind so im Ergebnis nahezu bei dem von uns geforderten Betrag von einer Million Euro. Das war für uns wichtig, denn wir hatten hier wahrlich nichts zu verschenken. Wir wünschen Oliver Kreuzer für seine persönliche Zukunft alles Gute und danken ihm nochmals ausdrücklich für seine gute Arbeit hier beim KSC.“   

Das Vertragsverhältnis von Oliver Kreuzer beim KSC läuft noch bis zum 11.06.2013. Bis zum Vertragsende wird Kreuzer seine Arbeit beim KSC mit vollem Engagement im Sinne des Vereins weiterführen.

Comments are closed.