Rot Weiß Oberhausen – Sportfreunde Baumberg – Ausschreitungen nach dem Finale

20130529_210441Am Mittwochabend fand das FVN-Pokalfinale in Oberhausen statt. Der Sieger des Wettbewerbes qualifiziert sich automatisch für den DFB-Pokal und hat somit eine Einnahme von 100.000 € sicher.

Die Gastgeber gingen als Favorit in die Partie (Regionalliga) und die Gäste aus Baumberg (Oberliga) waren der „Underdog“ in der heutigen Partie.

Die Partie verlief relativ verhalten, beide Teams tasten sich zunächst vorsichtig ab, doch in der Konsequenz konnten beide Teams nicht wirklich das Spiel gestalten. Die Gäste aus Baumberg machten für ihre Verhältnisse eine gute Partie.

Zur Halbzeit musste man sich mit einem 0:0 abfinden. In Hälfte zwei gestaltete sich die Partie ein wenig zügiger, doch ohne Torerfolg. Alles deutete sich nach einem langen Abend in Oberhausen an. Bis zur 90. Spielminute, als Baumberg ein Freistoß zugesprochen bekam, welcher von Nils Esslinger ausgeführt wurde und dieser nach einem Torwartfehler von Thorben Krol ins Gehäuse und in die RWO-Herzen traf. Krol konnte man allerdings keine Vorwürfe machen, denn er alleine hat diese Partie nicht entschieden.

Kurz darauf war Schluss. Baumberg feierte den Einzug in den DFB Pokal. Während ein Teil der RWO-Anhänger für Eskalationen sorgten. So musste Thorsten Binder (Vorstand RWO), nach dem er die Ausschreitungen schlichten wollte ins Krankenhaus gebracht. Eine Dame wurde Opfer eines Wurfgeschosses, sie wurde von einem Mobilfunkgerät getroffen und musste ebenfalls behandelt werden.

Des weiterem stürmten einige Anhänger das Spielfeld. Die Polizei verhinderte schlimmere Szenen.

Ein trauriges Ende eines Fußballfestes, wo eigentlich die sportliche Leistung im Vordergrund stehen sollte.

Die Stimmen zum Pokalfinale und den Ausschreitungen:

Das könnte Sie auch interessieren:
  DUskatet am 20. Juli 2017, ab 19 Uhr durch die Duisburger City

Hajo Sommers (Präsident RWO): „Natürlich sind wir enttäuscht, da wir nun deutlich weniger Geld zu Verfügung haben, welches wir hätten gut gebrauchen können. Ich glaube es liegt an mir, dass wir so viel Pech haben, denn immer, wenn wir denken, es ist geschafft, haben wir erneut die Scheiße am Schuh. Ich lasse mich von den Fans nicht als Arschloch beleidigen.“

Marcel Löber (SF Baumberg): „Wir sind sehr glücklich, dass wir uns die DFB-Pokalteilnahme sichern konnten. Nun werden wir groß feiern und Party machen.“

Marcus Bryks: (SF Baumberg): „Wir sind überglücklich und freuen uns einfach sehr, dass wir nun im DFB Pokal sind. Wir haben heute alles gegeben. Am Ende wurden wir sogar belohnt, das geht alles so schnell. Es ist ein tolles Gefühl und wir werden heute viel feiern. Zu den Ausschreitungen, es ist natürlich schade, dass man so etwas sehen muss. Ich wünsche Herrn Binder gute Besserung.“

David Moreno (SF Baumberg): „Ich habe mir im Vorfeld dieser Partie viele Infos bei Trainerkollegen aus der Regionalliga geholt, herzlichen Dank, dass diese uns unterstützt haben. Ich bin sehr Stolz auf das ganze Team, welches alles gegeben hat, um heute dieses kleine Wunder zu realisieren. Für mich ist mit diesem Tag auch die Arbeit in Baumberg abgeschlossen, ich werde keiner Trainertätigkeit mehr nach gehen, da ich meine Zeit nun mit der Familie verbringen werde und die Jungs dürfen heute ALLES machen, um den Sieg zu feiern.“

 

Comments are closed.