Piratenpartei Duisburg: Ist die Sekundarschule in Duisburg sinnvoll?

Duisburger Piraten

Duisburger Piraten

Die existierenden Hauptschulen vor Ort haben kaum Anmeldungen, d.h. die Schüler kommen offensichtlich in vorhandenen Schulen unter, wozu also eine neue Schulform? Alles, was eine Sekundarschule als Vorteil bietet, wie z.B. kleinere Klassen, Unterricht für unterschiedliche Leistungsfähigkeiten oder mehr Lehrer pro Schüler, würde natürlich an jeder Schulform zu besserem Unterricht führen können. Schon jetzt werden Schüler mit sehr unterschiedlichen Ausgangslagen in der Realschule unterrichtet, ebenso wird dort bereits Integration geleistet. Könnte also nicht einfach jede Realschule die Personalausstattung einer Sekundarschule bekommen? Dazu benötigt man keine Befragung – man könnte es einfach tun!

Bald wird sich zeigen, ob die spontane Entscheidung des Schulausschusses von Ende 2011, alle Realschulen und Hauptschulen durch Sekundarschulen oder Gesamtschulen zu ersetzen, nicht nur eine politische Willfährigkeit in Richtung Düsseldorf war. Ohne Investitionen für zusätzliche Räume für Arbeitsgruppen, Sozialpädagogen und als Ruhebereiche wird das beste pädagogische Konzept nicht funktionieren.

Die Piratenpartei Duisburg sieht daher in der Einführung einer neuen Schulform nicht die Lösung. Es genügt eine einzige Schulform in der Sekundarstufe, wenn sie richtig ausgestattet ist.

In einer solchen Schule kann der Bildungs- und Erziehungsauftrag für alle Schüler erfüllt werden. In der aktuellen Schulsituation, mit großen Klassen, steigender Heterogenität der Schüler und Überlastung der Lehrer mit nichtpädagogischen Aufgaben findet nur noch selten echte Bildung von Individuen statt. Stattdessen verkommt Erziehung zur Standardisierung von Bildungsempfängern unter zunehmender Erzeugung von Bildungsverlierern.

Die Piratenpartei bietet an zwei Abenden Informationen zum Thema an, sowie die Möglichkeit, Fragen und Befürchtungen zu diskutieren. Rainer Kolb, Direktkandiat Duisburg Süd und Mitglied des Arbeitskreises Bildung der Piratenpartei in NRW präsentiert das Thema und steht für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Die Veranstaltungen finden am Mittwoch den 5. Juni im Hamborner Ratskeller sowie am Freitag den 7. Juni in der Kegler Schänke (Buchholz) jeweils um 18:00 Uhr statt.

Comments are closed.