Schalke 04: Peter Hermann wird wohl Co-Trainer – Eichkorn wird Schalke verlassen

Peter Hermann gibt Anweisungen an sein Team

Peter Hermann gibt Anweisungen an sein Team

Kurz vor dem Championsleague-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund wurde bekannt, dass Bayern Co-Trainer Peter Hermann den deutschen Rekordmeister verlassen wird. Hermann gilt als „Trainerfuchs“ im Hintergrund. Seit über 30 Jahren ist Hermann im Profibereich tätig. Wohin der Weg von Peter Hermann hinführen wird ist so gut wie sicher. XN erfuhr, dass sich der 61-jährige mit den Königsblauen in Gelsenkirchen geeinigt haben soll.

Aktuell ist Seppo Eichkorn der Fachmann an der Seite von S04-Coach Jens Keller. Eichkorn ist seit 2009 beim FC Schalke 04 tätig, kam mit dem damaligen Chef-Trainer Felix Magath. Das Duo Magath/Eichkorn arbeitete 10 Jahre gemeinsam. Nach der Entlassung Magaths 2011 übernahm Eichkorn als Interimstrainer, überraschend war, dass Eichkorn bei den Königsblauen blieb, denn in der Vergangenheit ging und kam er immer gemeinsam mit Felix Magath. „Ich fühle mich auf Schalke wohl und möchte meinen Vertrag bis 2013 erfüllen.“ so Seppo Eichkorn mehrfach gegenüber den Medien auf die Fragen, welche seine Person tangieren. Stimmt, denn 2009 unterschrieb er einen Kontrakt für vier Jahre.

Bei den Zuschauern ist der sympathische „Seppo“ sehr beliebt, seine konkreten Anweisungen im Trainingsbetrieb sowie die Erfahrung über Jahrzehnte im Profibereich werden besonders geschätzt.

FC Schalke 04 v SC Freiburg  - BundesligaNun scheinen sich die Wege des FC Schalke 04 und Seppo Eichkorn zu trennen.

Der Ersatz Peter Hermann ist kein unbekannter, zwar arbeitet Hermann gerne im Schatten der „Großen“, doch dieses lebt er bewusst, um seine Arbeit konsequent ausüben zu können. Nur Hermann gelang es nicht immer nur der „Schattenmann“ zu sein, denn Beobachter, welche aktiv das Training der Vereine, wo Hermann tätig war beobachteten, sahen, dass Hermann die Figur im Trainerteam ist, welche die Führung im aktiven Trainingsbetrieb übernimmt.

Bei Bayer 04 Leverkusen genießt der „Oldie“ Kultstatus. Kein Wunder, denn Hermann war 29 Jahre für die Werkself tätig.

Mit einer kleinen Unterbrechung, als Hermann für zwei Jahre zum FC Nürnberg wechselte, wo er als Co-Trainer von Michael Oenning den Aufstieg in Liga eins klar machte. Auch in Nürnberg galt Hermann unter Insider als der heimliche „Macher“.

Nun bleibt also abzuwarten, wie sich die Vereine in der kommenden Woche äußern, denn die Hermann-Verpflichtung beim FC Schalke 04 will man offenbar erst in der kommenden Woche bekannt geben, da man vor dem großen Finale der Bayern keine Unruhe in den Verein bringen möchte.

Übrigens Peter Hermann lehnte ebenso wie Stefan Effenberg den Trainerposten bei Bayern II ab. Ein Kandidat für diese Position ist nun Hermann „Tiger“ Gerland, doch auch dies sind nur Spekulationen, denn der neue Chef-Trainer der Bayern Pep Guardiola äußerte den Wunsch mit dem Kult-Trainer Gerland in die neue Saison gehen zu wollen. Erste Gespräche zwischen Guardiola und Gerland soll es bereits gegeben haben.

Einen längeren Bericht zu Seppo Eichkorn finden Sie hier: http://xtranews.de/2012/10/20/war-seppo-eichkorn-der-macher-im-magath-team-co-trainer-position-so-wichtig-wie-nie/

Comments are closed.