HOFkultur 2013

Die HOFkultur 2013, die in Ruhrort veranstaltet wird, präsentiert Lesungen zum 80. Gedenktag der Bücherverbrennungen.

Am 10. Mai 1933 loderten in Deutschlands Universitätsstädten die Scheiterhaufen. Bücher der wichtigsten deutschsprachigen Autorinnen und Autoren landeten im Feuer.  Als „entartete Kunst“ wurde die Literatur einer ganzen Dichter-Generation aus dem Bewusstsein der Leserinnen und Leser gelöscht. Gegen dieses Vergessen veranstaltet der Kreativkreis Ruhrort seine diesjährige „HOFkultur“ im Gedenken auf den 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen durch die Nationalsozialisten.

Zum Auftakt am 2. Mai gab es eine Lesung mit Texten von Theodor Kramer (Ort: Privathof Dr.-Hammacher-Straße 18).  Der 8. Mai wird im Zeichen von Mascha Kaléko stehen (Ort: Hofgarten Weinhagenstraße 17). Und am 10. Mai werden Schriften von Erich Kästner, Oskar Maria Graf, Bertolt Brecht, Irmgard Keun, Karl Valentin und Liesel Karlstadt, Kurt Tucholsky und anderen folgen (Ort: Innenhof Gemeindehaus Dr.-Hammacher-Straße 6) .

Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Kontakt: Olaf Reifegerste
Dr.-Hammacher-Straße 6
D-47119 Duisburg
Telefon +49203/806-271
Mobil +49160-91314325
oreifegerste@haniel.de
www.kreativquartier.ruhrort.de
www.facebook.com/kreativquartier

Comments are closed.