Mit dem Autokredit zum Traumberuf

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Wer das Glück hat, in einer Großstadt zu leben, der kommt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne weitere Probleme von A nach B. Wohnt man jedoch auf dem Land oder etwas außerhalb der Stadt, während sich der Arbeitgeber im Zentrum befindet, so kommt man häufig nicht um ein eigenes Fahrzeug drum herum. Vor allem dann, wenn man einen Traumjob ergattert hat, der jedoch mehrere Kilometer entfernt liegt.

Auch wenn ein Auto gebraucht wird, ist das nötige Kleingeld nicht immer vorhanden. Deshalb greifen immer mehr Arbeitnehmer auf einen Autokredit zurück, der in kleinen Raten über einen festgelegten Zeitraum zurückgezahlt wird. Mittlerweile ist diese Form der Finanzierung so beliebt, dass es eine Vielzahl verschiedener Anbieter gibt. Daher raten wir unseren Lesern, nicht überstürzt vorzugehen, sondern die Konditionen (insbesondere den effektiven Jahreszins!) der Kreditgeber gegeneinander abzuwägen – zum Beispiel mit dem kostenlosen Vergleichsrechner auf autokredit.net. Dieser wird mit den notwendigen Daten in Bezug auf folgende Punkte gefüttert:

  1. der Zweck (Gebraucht- oder Neuwagen)
  2. die Kreditlaufzeit (12 bis 120 Monate)
  3. der Kreditbetrag
  4. der Kaufpreis
  5. die Anzahlung

Wurden alle Angaben gemacht, kann der Kreditrechner nach passenden Angeboten suchen, die im Internet vorhanden sind. Erst danach sollte eine Entscheidung gefällt werden.

Welche Sicherheiten braucht der Kreditgeber?

Um sicherzugehen, dass der Kreditnehmer in der Lage ist, die Raten zurückzuzahlen, wird dieser einer Bonitätsprüfung unterzogen. Diese gibt Auskunft darüber, ob ein Kunde zahlungsfähig ist oder nicht. Deshalb wird in der Regel auch eine Schufa-Auskunft eingeholt, um die Zahlungsfähigkeit noch transparenter zu machen. Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass man ein regelmäßiges Einkommen bezieht.

Wann geht das Auto in den Besitz über?

Solange der Kredit noch abbezahlt ist, gehört das Auto quasi dem Kreditgeber. Deshalb behält er auch den Fahrzeugbrief des Autos als eine Art Sicherheit ein. Dieser wird dem Kreditnehmer erst übergeben, wenn die letzte Rate gezahlt wurde – danach gehört ihm erst das Auto. Sollte es zu Unstimmigkeiten bei den Ratenzahlungen kommen, verlängert sich die Laufzeit automatisch.

Comments are closed.