Ist Joggen auch im Winter gesund?

© Jordan Siemens/Lifesize/Thinkstock

Im Winter mutieren selbst die Sportlichsten unter uns zu wahren Couch-Potatos. Bei kaltem, ungemütlichem Wetter verliert so manch einer den Kampf gegen seinen inneren Schweinehund. Im Nachhinein wird dann oftmals gesagt, dass das Laufen in der Kälte ja sowieso ungesund wäre. Doch stimmt dies auch wirklich?

Training bloß nicht unterbrechen

Tatsächlich gibt es nichts, was dagegen spricht, auch in der kalten Jahreszeit weiterhin regelmäßig joggen zu gehen. Würde man die Trainingseinheiten plötzlich vom Tagesplan streichen, so würde sich dies vielmehr sogar negativ auf Gesundheit und Fitness auswirken. Dann nämlich müsste man seine Fitness später im Frühling erst wieder mühsam aufbauen.

Wer ganzjährig Sport treibt, kann sich dagegen zu jeder Zeit über eine hervorragende körperliche Fitness freuen. Zudem stärkt das Joggen in der Kälte auch die Abwehrkräfte, sodass sportlich Aktive auf ganzer Linie profitieren. Wenn Sie leistungsorientiert trainieren, so können Sie Ihre Trainingserfolge übrigens noch verbessern, indem Sie regelmäßig Aminosäuren zu sich nehmen. Die Body Attack Aminosäuren etwa fördern die Proteinbildung im menschlichen Körper so, dass es bei gleichzeitigem Krafttraining zu einem merklichen Kraftzuwachs kommt – und dieser wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus.

Was beim Joggen im Winter zu beachten ist

Dennoch sollte man bei kühlen Temperaturen nicht einfach drauflos joggen. Wir verraten, wie Sie Ihr Trainingspensum im Winter erfüllen können!

  • Kleidung: Auch beim Sport hat sich das Zwiebel-Prinzip bewährt, bei welchem man mehrere dünne Kleidungsschichten übereinander trägt. Hochwertige Funktionskleidung ist dabei einfacher Sportbekleidung aus Baumwolle eindeutig vorzuziehen. Ebenfalls ein Muss ist eine Mütze, da der Körper über den Kopf die meiste Wärme verliert.
  • Schuhe: Richtiges Schuhwerk wird im Winter sogar noch wichtiger als sonst. Es sollte dem Fuß die bestmögliche Stabilität bieten und dabei dennoch flexibel sein. Besonders wichtig ist es aber, dass es mit einer rutschfesten Profilsohle ausgestattet ist.
  • Sicherheit: Wenn wir im Winter joggen gehen, tun wir dies oft bei Dunkelheit. Damit uns andere Verkehrsteilnehmer auch wahrnehmen können, sollten wir auf helle Kleidung setzen und zusätzlich Reflektoren tragen.
  • Vor dem Laufen: Leider vernachlässigen es viele Läufer, sich vor dem Laufen aufzuwärmen. Gerade bei Kälte ist dies aber unverzichtbar, da die Muskeln nur so aufgewärmt und somit vor Verletzungen geschützt werden können.
  • Beim Laufen:Beim Sport selbst, sollte dann möglichst ausschließlich über die Nase eingeatmet werden, da die kalte Luft in der Lunge schmerzt.
  • Nach dem Laufen: Nun sollte man sich umgehend seiner nassen Trainingsklamotten entledigen und noch ein paar Dehnübungen machen.

One thought on “Ist Joggen auch im Winter gesund?