Die Grünen in Duisburg unterstützen brasilianisches Hilfsprojekt

Das Projekt, welches 2004 durch Austausch-StudentInnen der Universität in Sao Paulo ins Leben gerufen wurde, unterstützt die 13.000 Einwohner umfassende Favela Sao Remo.
Hauptförderpunkt des Projektes ist die Unterstützung von Jugendlichen, die ihren Schulabschluss machen und eine Ausbildung anstreben. Es soll sie bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen und ihnen diesen erleichtern.

Mittlerweile wird das Projekt vor Ort unter anderem von Mitarbeitern geleitet und organisiert , die selbst aus der Favela Sao Remo stammen und in der Organisation selbst eine Berufung gefunden haben und zugleich dazu beitragen anderen eine gesicherte Zukunft zu ermöglichen

Schwerpunkte bei dieser Unterstützung stellen Begleitunterricht, Prüfungsvorbereitungen zur Studienaufnahme und Unterstützung von Schülern mit Lerndefiziten, dar. Lesch betont, dass das Ziel, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, mit diesem Projekt verwirklicht wird und etwas näher rückt. Gerade in einem Land wie Brasilien, in dem die Schere zwischen Armut und Reichtum so groß ist, sind solche Projekte unglaublich wichtig, um die Situation vor Ort aktiv zu verbessern. Den Grünen in Duisburg ist es daher ein explizites Anliegen, die entwicklungspolitische Arbeit des Projekts aktiv zu unterstützen und voranzubringen.

Comments are closed.