Duisburg: Torso nach XY-Berichterstattung identifiziert

Duisburg – Einer der rund 50 Hinweise die im Zusammenhang mit der XY-Berichterstattung eingingen, führte jetzt zur Identifizierung des im Oktober 2011 aus dem Rhein bei Xanten geborgenen Torsos. Es handelt sich um einen 74-jährigen Mann aus Duisburg. Er war am 06. Oktober 2011 von seiner getrennt lebenden Ehefrau vermisst gemeldet worden. Sein Nachbar rief nun die Polizei an und wies darauf hin, dass er immer noch nicht wieder da sei. Der Vermisstenfall war zunächst aus dem Raster der Ermittler gefallen, da die Größe des Mannes mit 170cm deutlich von den durch die Rechtsmedizin anhand des Oberschenkelknochens ermittelten 188 +-4cm abwich. Ursache war eine fehlerhafte Formel in der Neuauflage eines Lehrbuches (Todesermittlung, Bestandaufnahme & Spurensicherung). Eine entsprechende Information an den Verlag und andere Ermittlungsbehörden ist zwischenzeitlich durch die Duisburger Rechtsmedizin erfolgt. DNA-Material des Vermissten ist zwischenzeitlich beim LKA untersucht worden. Ein Abgleich dieses Ergebnisses mit der DNA des Torsos brachte nun den entscheidenden Treffer. Die Kripo geht derzeit von einem Suicid aus. Die Ermittlungen dauern noch an.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.